Mountainbiker bringt Rennradler zu Fall

Lindauer Zeitung

Ein 66-jähriger Mountainbikefahrer aus Lindau war am Dienstagabend gegen 21 Uhr die Schachener Straße in westlicher Richtung unterwegs. Dabei fuhr er laut Polizibericht einem vor ihm fahrenden 19-jährigen Rennradfahrer hinten auf, berührte diesen aufgrund des zu geringen Sicherheitsabstandes. Mit der Folge, dass der 66-jährige stürzte und sich leichte Verletzungen am Kopf zuzog, da er keinen Helm trug. Zur Wundversorgung wurde er durch das BRK in das Lindauer Krankenhaus verbracht. Der 19-jährige Rennradfahrer blieb unverletzt. Am Rennrad entstand ein Sachschaden von circa 200 Euro

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen