Mehr Sender, weniger Ausfälle

Lesedauer: 3 Min
 Feierliche Vertragsunterzeichnung in Lindau am Bodensee (von links): Alexander-Florian Bürkle, Geschäftsführer Stadtwerk am See
Feierliche Vertragsunterzeichnung in Lindau am Bodensee (von links): Alexander-Florian Bürkle, Geschäftsführer Stadtwerk am See, Lars Retzlaff, kaufmännischer Leiter Service TK Lindau, Axel Maier, Leiter Vertrieb & Technik TK Lindau, Armin Walter, kaufmännischer Geschäftsführer TeleData, Thomas Gläßer, Geschäftsführer TK Lindau, Stephan Linz, technischer Geschäftsführer TeleData. (Foto: TeleData)
Lindauer Zeitung

„Eine strategische Kooperation“ nennen es Thomas Gläßer von der Telekommunikation Lindau und sein Geschäftsführerkollege Armin Walter von der TeleData. Beide Geschäftsführer sind sich einig, dass es im Wettbewerb um TV-Angebote Sinn macht, die Kräfte zu bündeln und so TV-Kunden eine breitere Sendervielfalt anbieten zu können. Aus diesem Grund stellt seit Mitte Januar die TeleData ihr TV-Signal der Telekommunikation Lindau zur Verfügung. Beide Unternehmen schaffen durch diese Partnerschaft ein mehr als wettbewerbsfähiges Fernsehprogramm für ihre TV-Kunden im Raum Bodensee-Oberschwaben, heißt es in einer Pressemitteilung der Unternehmen.

Sowohl die TeleData als auch die Telekommunikation Lindau betreiben in ihrem jeweiligen Netzgebiet Breitbandkabelnetze sowohl auf Glasfaser- als auch Koaxialbasis, über die Kunden multimediale Dienste wie Internet, Fernsehen und Telefonie angeboten werden. Aufgrund der Idee, der gemeinsamen Signalausstrahlung, können nun die Kunden beider Unternehmen dasselbe TV-Angebot genießen.

„Mehr digitale Sender, mehr Bildqualität“

„Die Modernisierung bietet unseren Kunden eine noch größere Auswahl an digitalen Sendern und eine noch bessere Bildqualität“, sagt Armin Walter. Lars Retzlaff, kaufmännischer Leiter Service bei der Telekommunikation Lindau, freut sich insbesondere darüber, dass durch die Nutzung des TeleData-Signals „individuelle Insellösungen reduziert“ werden und beide Unternehmen – die vor denselben Herausforderungen stehen – durch die Kooperation ihren Kunden einen spürbaren Nutzen bieten. „Und zwar ein sehr attraktives und konkurrenzfähiges TV-Programm, bei gleichzeitig erhöhter Ausfallsicherheit. Das ist ein deutlicher Mehrwert für beide Unternehmen und somit für unsere Kunden.“

Das in Friedrichshafen erzeugte TV-Signal wird von der TeleData aufbereitet und betrieben. Von dort aus speist TeleData der Telekommunikation Lindau das TV-Signal ein und versendet dieses über zwei getrennt voneinander geführte Leitungen direkt nach Lindau. „Diese Trassenführung sorgt für eine hohe Ausfallsicherheit. Das und die attraktive Senderauswahl stand bei der Planung und Ausführung der Zusammenarbeit immer an erster Stelle“, sagt der technische Geschäftsführer der TeleData Stephan Linz.

Die Umstellung des TV-Signals verlief für beide Unternehmen erfolgreich, heißt es weiter. Außer den geplanten Ausfällen traten keine weiteren auf.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen