Mathematikexperten des VHG werden belohnt

Lesedauer: 3 Min
 Haben Spaß an der TU München: die Schüler des Valentin-Heider-Gymnasiums.
Haben Spaß an der TU München: die Schüler des Valentin-Heider-Gymnasiums. (Foto: samuel schemm)
Lindauer Zeitung

Schlüer des Valentin-Heider-Gymnasiums haben sich in der Vorweihnachtszeit für die Lindauer Zeitung knifflige Adventsrätsel ausgedacht. Die Leser der Lindauer Zeitung konnten dabei jeden Tag ein Rätsel online oder in der Printausgabe lösen. Am Valentin-Heider-Gymnasium wurde natürlich auch täglich geknobelt. Die Fachschaft Mathematik hatte sich für die jeweiligen Klassensieger einen ganz besonderen Preis ausgedacht. Zusammen mit den Organisatoren durften die Matheexperten zur Mitmachausstellung ix-quadrat nach München fahren.

Anfang April reiste also eine Gruppe von fast 30 Schülern aus den Jahrgangsstufen fünf bis zehn nach München. Neben der Ausstellung konnte auch direkt ein Blick auf die Einrichtungen des Forschungszentrums in Garching bei München geworfen werden. In der TU Münchensammelten die Jugendlichen erste Eindrücke des bunten Studentenlebens, wie die Schule mitteilt.

In dieser Mitmachausstellung wird Mathematik im wahrsten Sinne des Wortes (be-)greifbar gemacht. Mithilfe von interaktiven Stationen, wie beispielsweise Monitoren, an welchen verschiedene Themenbereiche der Mathematik, wie etwa Symmetrie, anschaulich dargestellt und spielerisch aufbereitet wurden, hatten die Schüler die Möglichkeit je nach Interesse das bereits vorhandenes Wissen anzuwenden und auf andere Bereiche zu übertragen. Der Referent konnte die Schüler jeder Jahrgangsstufe individuell begeistern. Zusammen mit den begleitenden Mathematiklehrern Frau Götz und Samuel Schemm konnten kurzerhand Querbrücken zum Lehrplan aufgezeigt werden. Die Unterstufe zeigte besonderes Interesse an den unterschiedlichen interaktiven Computerprogrammen. Symmetrie und quadratische Funktionen begeisterten vor allem die Mittelstufe. Die Oberstufe konnte mit ersten Beweisideen schon einen Einblick in die weiterführende Algebra erlangen. Eine abschließende Attraktion des Ausfluges war, insbesondere für die Schüler der unteren Jahrgangsstufen, die parabelförmige Rutsche in einem Gebäude der TUM. Dabei konnte vom dritten Stockwerk in das Erdgeschoss gerutscht werden.

Das Interesse an Naturwissenschaften konnte mit diesem Ausflug bei vielen Teilnehmern sicherlich weiter verstärkt werden, heißt es in der Pressemitteilung des VHG. Die Schüler zeigten sich am Ende mit deren Belohnungsausflug sichtlich zufrieden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen