Manuel Cifonelli ist neuer Trainer der SpVgg Lindau

Lesedauer: 3 Min
Manuel Cifonelli folgt auf Marco Mayer.
Manuel Cifonelli folgt auf Marco Mayer. (Foto: SpVgg Lindau)
Schwäbische Zeitung

Der Fußball-Kreisligist SpVgg Lindau hat einen Nachfolger für den zum FC Rot-Weiß Weiler abgewanderten Marco Mayer gefunden: In der kommenden Saison wird Manuel Cifonelli die Spielvereinigung in der Kreisliga A trainieren. Das teilt der Verein mit.

Der gebürtige Lindauer hat in der Jugend der SpVgg seine Fußballkarriere gestartet und über unterschiedlichen Stationen wieder den Weg nach Lindau zurückgefunden. Er ist im Besitz der UEFA-B-Lizenz. „Wir sind sehr froh, dass wir Manuel für die SpVgg gewinnen konnten und er unseren eingeschlagenen Weg mit der neuen Strategie zu 100 Prozent mitträgt“, heißt es in der Mitteilung des Vereins. Als „alter Lindauer“ identifiziere sich Cifonelli mit der SpVgg, unterstütze die sportlichen Ziele und Philosophie mit Lindauer Spielern. „Ich freue mich riesig über die neue Herausforderung und auf die Zusammenarbeit mit der Mannschaft sowie dem Verein. Ich bin überzeugt von der neuen Strategie und bin mir sicher, dass wir noch vieles bewegen können.“

Dabei wartet auf den 32-Jährigen keine leichteAufgabe. Nach dem Rückzug von Präsident Werner Mang und der Ankündigung von Spielertrainer Marco Mayer, die SpVgg im Sommer zu verlassen, haben auch mehrere Spieler den Verein gewechselt. Cifonelli muss nun bis zum Saisonstart Mitte August aus vielen neuen Spielern eine Mannschaft formen.

Kontinuität gibt es hingegen in der zweiten Mannschaft. Daniel Antal bleibt Trainer des B-Ligisten. „Wir sind sehr froh, dass Daniel der SpVgg erhalten bleibt. Besonders schätzen wir an ihm, dass er junge Spieler fordert und fördert“, schreibt die Spielvereinigung.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade