Lotta Kneller malt das Titelbild

Lesedauer: 2 Min
Die drei Gewinnerinnen des Wettbewerbs um den Titel des Adventskalenders 2019, den der Lionsclub Lindau und Round Table Lindau g
Die drei Gewinnerinnen des Wettbewerbs um den Titel des Adventskalenders 2019, den der Lionsclub Lindau und Round Table Lindau gemeinsam produzieren: Nicole Heiligenhaus (links) Lotta Kneller (Mitte) und Angelika Reich (rechts). (Foto: Christian Flemming)
cf

Es ist Hochsommer, in den Läden stehen noch keine Stollen und Nikoläuse, die auf das in vier Monaten stattfindende Weihnachtsfest hinweisen, und trotzdem stellen sich sieben Personen dem Fotografen zum Thema Adventskalender. Das hat schon Tradition, denn es handelt sich um den Adventskalender, den Round Table Lindau zusammen mit dem Lions-Club Lindau seit Jahren herausbringt.

Um das Titelbild des neuen Adventskalenders dreht sich ein Wettbewerb, zu dem in diesem Jahr Hobbykünstler jeden Alters aufgerufen waren. Auch wenn es nach den Worten des Lions-Kalenderbeauftragten Udo Karpowitz jeder Teilnehmer verdient hätte, den Titel zu schmücken, mussten Entscheidungen gefällt werden und das hat die Jury offensichtlich einstimmig getan. So durfte sich die Lindauer Schülerin Lotta Kneller nach der offiziellen Scheckübergabe um 300 Euro reicher fühlen, ihre Mitbewerberinnen Angelikas Reich und Nicole Heiligenhaus immerhin um jeweils 150 Euro.

Zur Gewinnübergabe kamen die drei mit den Vertretern der beiden Clubs am Seehafen zusammen: der Round Table Kalenderbeauftragte Pascal Haffa, Round Table-Präsident Daniel Probst, Lions-Kalenderbeauftragter Udo Karpowitz und Lions-Präsident Mathias Tomasetti. Wie das Gewinnerbild aussieht, ist noch ein Geheimnis, das Ende Oktober gelüftet wird. Wer also an diesem Wettbewerb teilgenommen hat und nicht unter den Gewinnerinnen ist, kann sein Kunstwerk im Salone Nr. 4 wieder abholen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen