Lindaus Fußballerinnen festigen Platz zwei

Lesedauer: 3 Min
Lindauer Zeitung

Zu einem 2:0-Erfolg sind die Fußballerinnen der SpVgg Lindau am Sonntagvormittag beim Tabellenletzen VfL Munderkingen gekommen. Mit diesem Erfolg festigten die Inselstädterinnen den zweiten Tabellenplatz in der Landesliga.

„Das Wichtigste ist, das wir die drei Punkte für den Sieg eingefahren haben. Mit dem Spielverlauf bin ich zufrieden, das war mal wieder wie letzte Woche gegen den SV Uttenweiler Einbahnstraßenfußball. Ich hatte nie Angst, das wir in Munderkingen Punkte liegen lassen, nachdem kein Ball auf unser Tor kam“, meinte Trainer Achim schober. Dass es gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten – Munderkingen hat in 15 Spielen lediglich zwei Punkte gesammelt – nur zu zwei Toren reichte, begründete der Coach so: „Das wir im Abschluss meistens Probleme haben, zieht sich wie ein roter Faden durch die Saison.

Kräfte für Osterpause sammeln

Jetzt gilt es Kräfte in der Osterpause zu sammeln, um für das Derby gegen den SV Eglofs fit zu sein.“ Nachdem die SpVgg Lindau den Tabellenletzen VfL Munderkingen von der ersten Minute an unter Druck setzte, dauerte es bis kurz vor der Halbzeit ehe Verena Schmid einen Querpass von Lisa Wisotzki über die Linie drückte.

In der zweiten Halbzeit änderte sich wenig am Spielverlauf. Lindau vergab Chance um Chance. So dauerte es bis zur 90. Minute ehe Veronika Gibasova den Ball zum 2:0 Endstand ins Tor köpfelte.

Die SpVgg belegt in der Landesluga mit 32 Punkten Platz zwei und hat fünf Punkte Vorsprung auf den Dritten Altheim. Ebenfalls fünf Punkte beträgt der Rückstand auf die Tabellenführer aus Berneck-Zwerenberg.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen