Lindauer Wohnungsgesellschaft bietet Wohnen auf Zeit an

Lesedauer: 4 Min
Stilvoll: Die Wohnungen sind komplett eingerichtet. Auch eine regelmäßige Reinigung kann gebucht werden.
Stilvoll: Die Wohnungen sind komplett eingerichtet. Auch eine regelmäßige Reinigung kann gebucht werden. (Foto: Fotos: gwg)
Lindauer Zeitung

Die Lindauer Wohnungsgesellschaft (GWG) bietet im sogenannten Boardinghouse in der Schulstraße 20 bis 24 Wohnen auf Zeit an. Das Angebot richtet sich an Interessierte, die einen neuen Job in Lindau angenommmen haben oder zeitlich befristet am See arbeiten und auf dem angespannten Wohnungsmarkt noch keine Bleibe gefunden haben. Das sorge nach der anfänglichen Freude schnell für Ernüchterung, wie die GWG schreibt.

Was sich in der Winterzeit oft mit der befristeten Anmietung einer Ferienwohnung lösen lässt, funktioniert ab Beginn der Urlaubssaison nicht mehr. Und die Alternative „Möbliertes Zimmer mit Familienanschluss“ ist nicht jedermanns Traumunterkunft.

Die Lindauer Wohnungsgesellschaft hat bei der Planung ihres Neubaus in der Schulstraße 20 bis 24 diese Probleme berücksichtigt und das sogenannte Boardinghouse – Wohnen auf Zeit – konzipiert. Egal ob man einen neuen Job antritt, befristet hier arbeitet, ein Praktikum macht, einige Wochen auf Montage ist oder sich aus anderen Gründen ein Aufenthalt in Lindau ergibt, man hat die Möglichkeit, in einem der sechs möblierten Appartements der GWG auf Zeit zu Wohnen.

Der Geschäftsführer der GWG Lindau, Alexander Mayer, erklärt die Motivation für den Bau des Boardinghouse: „Wir wollen unsere ansässigen Firmen bei der Wohnungssuche für ihre Mitarbeiter unterstützen. Sie sind durch unser Konzept in der Lage, neu eingestellte Mitarbeiter oder Mitarbeiter von anderen Firmenstandorten in Lindau kurzfristig unterzubringen.“

Die Ausstattung der fünf Ein-Zimmerwohnungen sowie eines Doppelzimmers ist zweckmäßig: Komplett möbliert mit einer voll ausgestatteten Küche mit Kaffeemaschine und Mikrowelle sowie einem funktionalen Duschbad, Fernseher mit Kabelanschluss, inklusive Handtücher, Bettwäsche, wöchentlichem Wäschewechsel und WLAN. Auf Wunsch können ein Zustellbett und ein Stellplatz hinzugebucht werden. Im Haus stehen eine Waschmaschine sowie ein Trockner mit Münzeinwurf zur Verfügung.

Die Mietpreise enthalten alle Nebenkosten und Endreinigung und sind daher gut kalkulierbar. Auf Wunsch kann der Gast eine regelmäßige Reinigung des Appartements hinzubuchen, teilt die GWG mit.

Die Belegungszahlen zeigen, dass sich das Konzept bewährt hat. Die möblierten Wohnungen sind fast durchgehend vermietet, die Auslastung liegt bei 93 Prozent. Deshalb wird auch im Hoeckle-Areal ein Boardinghouse mit etwa 25 Appartements geplant. Denn die Nachfrage nach zeitlich befristetem Wohnraum ist konstant hoch.

Die Lage des Boardinghouses in der Schulstraße 22 ist laut GWG optimal. Die Bushaltestelle befindet sich direkt vor der Haustüre. Bäckerei, Metzger, Apotheke, Bank, Supermarkt sowie diverse Lokale sind in der Nähe.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen