Lindauer Skinachwuchs fährt zum Abschluss aufs Podest

Lesedauer: 3 Min
Lindauer Skinachwuchs fährt zum Abschluss aufs Podest
Lindauer Skinachwuchs fährt zum Abschluss aufs Podest (Foto: ADI BALLERSTEDT/PR)
Schwäbische Zeitung

Bei traumhaften Wetter mit Sonne pur ist am Sonntag der letzte der vier „Ski und Sport Hörburger-Kreiscups“ in Laterns ausgefahren worden, nachdem der ursprünglich angesetzte Termin im Januar aufgrund von Schneemangel abgesagt werden musste. Bei anfänglich noch Minusgraden wurde auf der Fallenboden-Piste ein fairer Riesenslalom gefahren, heißt es in der Mitteilung des ESV Lindau. Normalerweise bei den Schülern mit zwei Durchgängen angesetzt, entschieden sich die Organisatoren vom ESV Lindau aufgrund des weichen Untergrunds mit rund 30 Zentimeter Neuschnee vom Vortag für nur einen Lauf.

Schnelle Zeiten fuhren Tim Caprano vom SCB Lindau als Zweiter in der Klasse Schüler U13. Bei den Mädchen U14 belegte Lydia Wöllmer (SCB) ebenfalls den zweiten Rang knapp vor Carolina Bommer vom ESV Lindau. In der U14 männlich fuhr Phil Mory ebenso zum Sieg wie Davis Will bei den Schülern U15 (beide SCB). Bei den Schülerinnen U16 krönte Keona Schroff (ESV Lindau) ihre gute Saisonleistung mit dem Sieg vor Lotta Grauer (SCB). Bei den Schülern U16 gewann Finn Rempen (TSV Niederstaufen) vor Luca Jost (SCB). Die Jugend U18 war fest in Lindauer Hand und so belegten die Plätze eins bis drei Tobias Picker, Lorenz Wenzel (beide ESV) und Martin Weber vom TSV Niederstaufen.

Um einen Hauch an der Tagesbestzeit vorbei fuhr Dominik Zürn in der Jugend U21, er sicherte sich aber im Bruderduell den Sieg knapp vor seinem Bruder Nicolas (ESV Lindau). In den allgemeinen Klassen triumphierten Franziska Haser (SCB) und Simon Herman (TSV Niederstaufen).

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen