Lindauer schießt das Tor des Monats

 Der junge Islanders-Stürmer Corvin Wucher wurde für sein Tor gegen den EV Füssen ausgezeichnet.
Der junge Islanders-Stürmer Corvin Wucher wurde für sein Tor gegen den EV Füssen ausgezeichnet. (Foto: Betty Ockert/EV Lindau Islanders)
Schwäbische Zeitung

Im Live-Podcast „Hockey-Update“ von SpradeTV ist der Treffer von Corvin Wucher von den EV Lindau Islanders zum Tor des Monats Februar gewählt worden. Das Tor hatte der 18-Jährige gegen den EV Füssen geschossen. Zur Auswahl standen sechs Treffer aus den Eishockey-Oberligen Nord und Süd. Ein weiterer Lindauer kann ebenfalls auf eine Auszeichnung hoffen: Brayden Low steht mit seinem Treffer gegen Deggendorf noch bis Sonntag (23 Uhr) auf der Facebookseite von SpradeTV zur Auswahl zum Tor des Monats März.

Corvin Wucher wartete gespannt auf sein Interview im Live-Podcast „Hockey-Update“ von SpradeTV. Der Grund für die Liveschalte war schließlich auch ein schöner, denn Wucher siegte bei der Abstimmung zum Tor des Monats Februar gegen die anderen fünf Treffer der Nord- und Süd-Oberligisten. Anfangs war Wucher laut Mitteilung etwas aufgeregt. Das legte sich beim kürzlich 18 Jahre alt gewordenen Stürmer allerdings, dann gab er ein souveränes Interview und wirkte dabei laut EVL authentisch.

Wer sich das schöne Tor – übrigens Wuchers erster Treffer im Profibereich – anschauen möchte, findet das Video in den Social-Media-Kanälen der Islanders bei Facebook und Instagram.

Nach dem Interview mit Wucher präsentierten die Kommentatoren von „Hockey-Update“, Daniel Goldstein und Dennis Schwalm, noch die Auswahl für das Tor des Monats März. Wieder ist der EV Lindau vertreten. Für das Supersolo mit anschließendem Treffer von Brayden Low gegen Deggendorf können Fans noch bis Sonntagabend bei Facebook abstimmen.

Neben den schönen Treffern ihrer Spieler treibt die Islanders derzeit noch etwas um: die Rückabwicklung der Dauerkarten. Sportlich gesehen haben die EV Lindau Islanders die Saison 2020/21 mit dem Erreichen der Play-offs erfolgreich gestaltet. Es waren spannende und oft sehr knappe Spiele. „Jedoch haben die Zuschauer und Fans sehr gefehlt“, teilen die Islanders mit. „Eishockey ohne Zuschauer und deren Emotionen, Gesänge und Applaus ist nicht das, was das geliebte Eishockey so ausmacht.“ Allen, die vor der Saison trotz aller Ungewissheiten eine sogenannte Flex-Dauerkarte gekauft haben, möchten die Islanders die Möglichkeit zur Rückabwicklung oder Übertragung auf die Saison 2021/22 geben.

Dauerkartenbesitzer, die ihre Karte für SpradeTV-Übertragungen der Islanders-Spiele eingetauscht haben, haben laut Mitteilung keinen Anspruch auf Erstattung oder Übertragung.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

Enten auf dem Bodensee

Entendrama am Bodensee: „Manchmal kann die Natur auch grausam sein“

Es ist eine dramatische Szene, die Rony Elimelech in Konstanz am Ufer filmt: Zwei Erpel greifen eine Entendame an und wollen sie beide begatten. Ihr Partner versucht, sie zu beschützen. Der Kampf dauert einige Minuten an Land und auch im Wasser. Bis ein Blässhuhn eingreift. Ein Verhaltensbiologe vom Max-Planck-Institut Radolfzell hat eine Erklärung für das Verhalten.

„Manchmal kann die Natur auch grausam sein“, schreibt Elimelech zu seinem Video, das er in der Facebook-Gruppe „Du bist aus Konstanz, wenn.

3-Stufen-Konzept: Sozialministerium stellt Lockerungen in Aussicht

Baden-Württembergs Sozialminister Manfred Lucha (Grüne) deutet baldige Öffnungsschritte an, sobald die weiter sinkende Inzidenz dies zulässt. Vorausgegangen war ein Treffen mit Vertretern aus besonders hart getroffenen Branchen.

Für die geplanten Öffnungsschritte in den Bereichen Wirtschaft, Gastronomie, Tourismus und Handel wurde ein dreistufiges Konzept ausgearbeitet, heißt es aus dem Sozialministerium am Donnerstagmittag.

Demnach sehe die erste Stufe etwa die Öffnung von gastronomischen Außenbereichen, Hotels sowie ...

Mehr Themen