Lindauer muss wegen Beleidigung ins Gefängnis

 Weil er es ablehnt, eine Geldstrafe zu zahlen, muss ein Lindauer ins Gefängnis.
Weil er es ablehnt, eine Geldstrafe zu zahlen, muss ein Lindauer ins Gefängnis. (Foto: Uwe Anspach)
Schwäbische.de

Obwohl er seinen Kopf mit einer Geldstrafe aus der Schlinge hätte ziehen können, lehnt der Lindauer es ab. Jetzt muss er ins Gefängnis.

Vollstreckungshaftbefehl gegen den Mann

Bei einer Schleierfahndung am vergangenen Mittwoch hat die Grenzpolizei Lindau einen 36-Jährigen kontrolliert. Dabei stellten die Beamten fest, dass gegen ihn ein Vollstreckungshaftbefehl wegen Beleidigung besteht.

Die Justizbehörde bot dem Mann aus Lindau an, dass wenn er einer Geldstrafe im unteren vierstelligen Bereich bezahlt, ihm ein Gefängnisaufenthalt von mehreren Monaten erspart bleibt. „Er lehnte es aber aus Prinzip ab“, heißt es seitens der Polizei. Nun müsse er im Sommer ins Kemptener Gefängnis.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie