Lindauer Kulturamt ruft Kinderkunstwettbewerb aus

Lesedauer: 4 Min
Fantasievoll: Friedensreich Hundertwassers Entwurf für den Kamin.
Fantasievoll: Friedensreich Hundertwassers Entwurf für den Kamin. (Foto: hunderwasser arch 122-II MOP)
Lindauer Zeitung

Unter dem Motto „Mein grünes Traum-Haus. Über den Dächern von Lindau“ soll der Kinderkunstwettbewerb des Lindauer Kulturamts in diesem Sommer mit der Sonderausstellung „Friedensreich Hundertwasser – Traumfänger einer schöneren Welt“ im Kunstmuseum am Inselbahnhof erneut aufleben, nachdem er in der Saison 2018 pausiert hat. Bis 7. Juni können kleine Künstler sich an dem Wettbewerb beteiligen.

Friedensreich Hundertwasser (1928 bis 2000) war, wie das Kulturamt schreibt, nicht nur ein Künstler, der mit seinen bunten Bildern „als Traumfänger einer schöneren Welt“ seine Umgebung verschönern wollte, sondern auch ein selbsternannter „Architekturdoktor“, der sehr fantasievolle Häuser plante. Beim Bau eines Hauses achtete er stets auf eine natur- und menschenfreundliche Bauweise. Besonders wichtig war ihm die farbenfrohe Gestaltung und Umrandung der Fenster und Fassaden, wobei er immer darauf Wert legte, keine geraden Linien zu verwenden. Häufig findet man kleine Zwiebeltürmchen in seinen Bauwerken. Da er die Natur liebte, bepflanzte er seine Dächer außerdem mit kleinen Sträuchern und Bäumen, die er dann liebevoll „Baummieter“ nannte. Damit war er gewissermaßen ein Vorreiter des ökologischen Bauens.

Alle Kinder zwischen fünf und 14 Jahren sind eingeladen, an dem Wettbewerb mit ihrem gemalten Traumhaus teilzunehmen. Orientieren können sich die kreativen Teilnehmer an folgenden Fragen: „Wie würde dein Traum-Haus nach dem Vorbild der Hundertwasser-Häuser aussehen? Wie möchtest du zukünftig wohnen? Würdest du deine Fenster auch so bunt gestalten und umranden, runde Formen benutzen, deinem Dach goldene Zwiebeltürmchen aufsetzen oder Bäume in luftiger Höhe pflanzen? „Male und zeichne, wie und womit du willst. Wir freuen uns schon sehr auf dein Werk. Wenn du Lust hast, kannst du dein Haus zusätzlich auf der Rückseite des Bildes beschreiben. Viel Spaß beim Entwerfen deines menschen- und naturfreundlichen „Traum-Hauses“, deinen Träumen sind keine Grenzen gesetzt“, heißt es in der Pressemitteilung des Kulturamtes weiter.

Unterstützt wird der Kinderkunstwettbewerb von der Sparkasse Lindau, der Peter-Dornier-Stiftung Lindau und der Lindauer Zeitung.

Eine Jury aus Vertretern des Kulturamts und seiner Projektpartner wählt nach Einsendeschluss die schönsten Beiträge aus. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Die Preisverleihung findet am Montag, 1. Juli, um 17.30 Uhr im Foyer der Sparkasse Lindau statt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen