Lindauer Jahrmarkt lockt wieder viele Besucher nach Lindau

Lesedauer: 4 Min
Lindauer Jahrmarkt aus der Vogelperspektive
Beim Lindauer Jahrmarkt geht es vom 8. bis 11. November wieder rund. Hauptattraktion ist das 38 Meter hohe Riesenrad. (Foto: hari pulko)
Lindauer Zeitung

Direkt am Bodenseeufer findet von Freitag, 8. November, bis bis Montag, 11. November, der Lindauer Jahrmarkt statt und bietet den Besuchern eine bunte Mischung Volksfest, Vergnügungspark und Markttreiben. Kulinarische Leckereien, fröhliche Stimmung sowie ein spannender Mix aus praktischen und kuriosen Handelswaren warten auf die Besucher, schreibt der Veranstalter in einer Pressemitteilung.

Der Jahrmarkt bietet zudem die optimale Gelegenheit zum herbstlichen Städtehopping zwischen Lindau und Bregenz, denn an diesem Wochenende bringt die MS Österreich ihre Gäste in nur 20 Minuten über den See.

Vier Tage lang verbreiten rund 160 Kaufleute, 65 Schausteller und nicht zuletzt Tausende Besucher eine geschäftige und lebensfrohe Stimmung auf der Insel. Die Hauptattraktion ist laut Veranstalter ganz klar das 38 Meter hohe Riesenrad am Hafen, das direkt neben dem Lindauer Mangturm seine Runden dreht. Aus seinen Gondeln reicht der Blick weit hinweg über die Insel, die Hafeneinfahrt mit Löwe und Leuchtturm, den Bodensee, das Rheintal und die Alpen. Und wenn abends die bunten Lichter der Fahrgeschäfte vor dem See- und Alpenpanorama schimmern, beschert dies Besuchern einen nahezu magischen Anblick. Am Krämermarkt in der Innenstadt reihen sich die fliegenden Händler mit ihren Ständen aneinander. Praktische Haushaltswaren, farbenfrohes Spielzeug, Kunsthandwerk aber auch allerlei Kurioses und Buntes gibt es hier zu entdecken. Von der Fairtrade-Schokolade und der hochwertigen gusseisernen Pfanne über den Turbo-Gemüseschneider bis hin zur Blumenzwiebel ist alles dabei, heißt es in der Ankündigung. Am verkaufsoffenen Sonntag, 10. November, öffnen zudem die Lindauer Einzelhändler von 12 bis 17 Uhr ihre Geschäfte.

Der Lindauer Jahrmarkt blickt bereits auf eine lange Tradition zurück. Es gibt ihn nachweislich bereits seit 1652, schreibt der Veranstalter. Damals brachten die anreisenden Händler viele Waren auf die Insel, die sonst nicht oder nur schwer erhältlich waren. Einheimische und Gäste nutzten daher diesen Anlass, um sich auf dem Krämermarkt nach Allerheiligen vor allem mit Dingen des täglichen Bedarfs einzudecken. Diese Tradition ist bis heute ein Stück weit erhalten geblieben. Den Abschluss des Lindauer Jahrmarkts bildet jährlich der Familien-Montag, an dem die Vergnügungsgeschäfte vergünstigte Preise anbieten.

Öffnungszeiten

Die Fahrgeschäfte des Lindauer Jahrmarkts sind täglich von 10 bis 21.45 Uhr geöffnet, die Verkaufsstände des Krämermarkts jeweils bis 19.30 Uhr. Für eine stressfreie Anreise empfehlen die Stadt Lindau und Lindau-Tourismus die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel. Wer über Bregenz anreist oder die Gelegenheit nutzen möchte, auch die Nachbarstadt zu besuchen, kann am Jahrmarktsamstag und -sonntag in nur 20 Minuten direkt über den See dorthin gelangen, denn Vorarlberg Lines bietet an diesen beiden Tagen regelmäßige Shuttles zwischen den beiden Städten an.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen