Lindauer Firmen zahlen heuer weniger Steuern

Lesedauer: 2 Min

Offensichtlich läuft es bei den Unternehmen im Lindauer Gewerbegebiet nicht mehr ganz so gut, denn die Gewerbesteuereinnahmen g
Offensichtlich läuft es bei den Unternehmen im Lindauer Gewerbegebiet nicht mehr ganz so gut, denn die Gewerbesteuereinnahmen gehen zurück. (Foto: Archiv: dik)
Redaktionsleiter

Den heimischen Betrieben geht es offenbar nicht mehr ganz so gut wie zuletzt. Darauf lässt die Auskunft des Lindauer Kämmerers Felix Eisenbach schließen, der im Finanzausschuss darauf hingewiesen hat, dass zum Halbjahr die Steuereinnahmen erstmals seit Jahren hinter den Erwartungen zurückbleiben. Und dies trotz Steuererhöhung zu Jahresbeginn.

13 Millionen Euro hatte der Kämmerer aus der Gewerbesteuer für dieses Jahr eingeplant. Angesichts von 15,3 Millionen Euro im Vorjahr erschien das realistisch, zumal der Stadtrat den Hebesatz angehoben hat. Das sollte 700 000 Euro pro Jahr mehr auf die Konten der Stadt spülen. Doch von Mehreinnahmen spürt die Kämmerei bisher nichts, wie Eisenbach im jüngsten Finanzausschuss berichtete.

Bisher liegen die Einnahmen lediglich bei knapp 12,2 Millionen Euro, Lindau würde das Ziel also um 800 000 Euro verpassen. „Im vergangenen Jahr waren wir zu diesem Zeitpunkt schon drei Millionen über dem Ansatz“, sagte Eisenbach. Zudem lagen die Einnahmen im Mai noch höher, aber inzwischen musste die Stadt Steuer zurückerstatten.

Vor diesem Hintergrund sind Stadträte, OB und Kämmerer erleichtert, dass andere Steuerquellen reichhaltiger fließen als gedacht. So gleichen allein Mehreinnahmen aus der Einkommenssteuer das Minus aus der Gewerbesteuer aus. Insgesamt steht Lindau zum Halbjahr knapp eine Million Euro besser da als erwartet. Die Räte nahmen die Zahlen ohne Diskussion zur Kenntnis.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen