Lindau Islanders dürfen vor Zuschauern spielen

Lesedauer: 5 Min
 Nach acht Monaten spielen die EV Lindau Islanders in der kommenden Woche mal wieder im eigenen Stadion.
Nach acht Monaten spielen die EV Lindau Islanders in der kommenden Woche mal wieder im eigenen Stadion. (Foto: Archiv: Christian Flemming)
Lindauer Zeitung

Dauerkarten gibt es in der Geschäftsstelle des EV Lindau (Eichwaldstraße 16) am kommenden Montag von 15 bis 17.30 Uhr oder am Dienstag von 10 bis 13 Uhr. Die Ausgabe erfolgt laut Islanders nur an diejenigen, die das Geld bereits überwiesen haben und nur gegen Vorlage eines Ausweises.

Das vom Eishockey-Oberligisten EV Lindau Islanders eingereichte Hygienekonzept ist vom Gesundheitsamt des Landratsamts Lindau genehmigt worden. Das haben die Islanders am Donnerstag bestätigt. Wer nun eine Dauerkarte kauft, kann in der Vorbereitung sogar drei Testspiele sehen, zudem haben Käufer laut EVL-Mitteilung ein Vorrecht auf einen Platz im Stadion.

Ob zu den Partien – das erste ist am kommenden Dienstag (19.30 Uhr, Eissportarena) gegen die Ravensburg Towerstars – tatsächlich bis zu 395 Zuschauer gestattet sind, hängt vom Inzidenzwert der Stadt Lindau ab. Solange der für das Hygienekonzept kritische Wert unterschritten wird, dürfen Zuschauer in die Eishalle. Die Entscheidung über die Zuschauer-Zulassung trifft das Gesundheitsamt des Landkreises Lindau fünf Tage vor dem jeweiligen Spiel „in enger Abstimmung mit dem Vorstand des EV Lindau“, wie es in der Mitteilung heißt. Die Hygieneregeln stehen auf der Webseite der Islanders (www.evlindau.com).

Noch sind genügend Dauerkarten verfügbar. Diese sind dann personifiziert und keinesfalls übertragbar, ebenso die Einzeltickets, die ebenfalls nur online gekauft werden können. Die Dauerkarten kosten zwischen 100 Euro für Kinder und Jugendliche und 220 Euro für einen Stehplatz. Ermäßigte Dauerkarten und Einzelkarten gibt es für EVL-Mitglieder, Fanclubmitglieder, Rentner und Studenten sowie für Menschen mit Behinderung. Rollstuhlfahrer und eine Begleitperson zahlen ebenfalls den ermäßigten Eintritt. Kinder in Begleitung eines Erziehungsberechtigten bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr haben freien Eintritt.

Die Dauerkarten können über die Homepage des EV Lindau bestellt werden. Unter dem Reiter „Tickets“ ist ein entsprechendes Formular hinterlegt. Dieses muss ausgefüllt und unterschrieben per Mail an gst@evlindau.com geschickt oder im Briefkasten vor der Eissportarena eingeworfen werden. Dauerkartenanträge liegen auch in der Geschäftsstelle der Sparkasse in Aeschach (Webergasse 1) zu den entsprechenden Öffnungszeiten aus.

Die personifizierte Dauerkarte wird laut den Islanders weiterhin als sogenannte „Flex-Dauerkarte“ angeboten. Hierin enthalten sind mindestens 24 Spiele, darunter drei Vorbereitungsheimspiele, die Hauptrunden- sowie Meisterrundenspiele und auch eine mögliche Verzahnungsrunde mit der Bayernliga. Für mögliche Play-offs in der Oberliga, aber auch für die Play-offs der Verzahnungsrunde, hat die Dauerkarte allerdings keine Gültigkeit mehr. Sollten aufgrund einer verspäteten oder verkürzten Saison weniger Spiele stattfinden, kann der Dauerkartenbesitzer entweder den prozentualen Restbetrag zurückfordern oder sich diesen Restbetrag auf die kommende Saison anrechnen lassen.

Falls die Islanders durch den Dauerkartenverkauf alle durch das Hygienekonzept möglichen Tickets absetzen, wird es aller Voraussicht nach keine Abendkasse am Spieltag mehr geben. Maximal einen Onlinevorverkauf werde es dann geben. Bei diesen Einzeltickets müssen Zuschauer dann allerdings einen Zuschlag bezahlen. „Es lohnt sich daher, die Dauerkarte zu erwerben, die ohne Zuschläge versehen ist“, schreiben die Islanders.

Die Preise für mögliche Einzelkarten bleiben bei zwölf Euro für erwachsene Nichtmitglieder sowie zehn Euro für den ermäßigten Eintritt. Jugendliche im Alter von 7 bis 16 Jahren bezahlen sechs Euro. Sollten die Islanders mehr Dauerkartenanträge bekommen als Zuschauer im Stadion möglich sind, werden die Flex-Dauerkarten nach Eingangsdatum des Antrags und Eingangsdatum des Geldes vergeben.

Aufgrund der außergewöhnlichen Situation und dem auferlegten Hygienekonzept mit Zuschauerbeschränkung wird es in der kommenden Oberligasaison für die Kinder des EVL-Nachwuchses über sechs Jahren nicht möglich sein, mit freiem Eintritt in die Eissportarena zu kommen.

Dauerkarten gibt es in der Geschäftsstelle des EV Lindau (Eichwaldstraße 16) am kommenden Montag von 15 bis 17.30 Uhr oder am Dienstag von 10 bis 13 Uhr. Die Ausgabe erfolgt laut Islanders nur an diejenigen, die das Geld bereits überwiesen haben und nur gegen Vorlage eines Ausweises.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr Inhalte zum Dossier

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen