„Lindau hoch“: Die Stadt ist am Mittwoch fest in Kinderhand

Lesedauer: 10 Min
 Angesichts der Wettervorhersage werden die Kinder auf den Festplätzen auch heuer Spiele lieben, bei denen sie ein wenig Erfrisc
Angesichts der Wettervorhersage werden die Kinder auf den Festplätzen auch heuer Spiele lieben, bei denen sie ein wenig Erfrischung bekommen. (Foto: Archiv: cf)
Schwäbische Zeitung

„Lindau hoch“ schallt es am Mittwoch, 24. Juli, wieder aus den Kehlen der Kleinen. Dann steht das 364. Kinderfest auf dem Programm. Nebst Bewährtem warten die Organisatoren des diesjährigen Kinderfestes auf den Festplätzen auch mit einigen Neuerungen auf.

Lindauer Insel: Das Team des Inselhallenrestaurants Deck 12 bewirtet das Inselkinderfest nun im zweiten Jahr und bietet ein erweitertes Angebot an Getränken und Speisen an. So gibt es beispielsweise wieder Rostbratwürste, Pommes und den Pulled-Pork-Burger. Die Ausgabe der Speisen und Getränke wird komplett auf Selbstbedienung umgestellt. Dafür gibt es mehr Ausgabestellen und Servicekräfte für das Abräumen der Tische.

     Unverändert bleibt, dass der Festplatz am Kleinen See seine Besucher bereits um 10 Uhr zu einem Frühschoppen mit Weißwürsten, Brezeln und alkoholfreiem Weizen begrüßt. Zudem lockt der Festplatz mit vielen Attraktionen wie dem Kinder- und Kettenkarussell, einer Schiffsschaukel, der Hüpfburg oder dem Ponyreiten. Für die Musik sorgt zunächst der Trommlerzug des Kinderfestausschusses Altstadt. Im Anschluss spielt die Jugendkapelle Lindau bis etwa 12 Uhr. Dann übernimmt die Band Three 4 Jazz unter der Leitung von Maximilian Koller. Ab etwa 14 Uhr ist die Band Die fleißigen Handwerker zu hören, bevor abschließend die Air Bubbles ab etwa 18 Uhr die Besucher mit Oldies und aktuellen Hits bis in die späten Abendstunden zum Feiern und Tanzen animieren wollen.

„Abenteuer auf dem Bodensee“ lautet das Motto der diesjährigen Aufführung der Grundschule Lindau-Insel ab 14 Uhr in der Inselhalle. Einige Kinder wollen in einem Segelboot den See von Lindau bis Konstanz überqueren. Auf ihrer Fahrt haben sie einige Erlebnisse – mal lustig, mal unwirklich, mal gefährlich. Aber natürlich kommen sie heil wieder in Lindau an und dann geht es, sofort auf das Kinderfest. Im Anschluss an die Aufführung beginnen die Spiele der Schulkinder ab etwa 15 Uhr auf der Wiese hinter dem Maria-Martha-Stift. Bei Regen wird in das Erdgeschoss des Parkhauses ausgewichen.

Aeschach: Neben den traditionellen Kinderspielen runden am Nachmittag der Stand mit Filzen und Specksteinbearbeitung, die Süßigkeiten-Wurfmaschine, zwei Hüpfburgen sowie das Kinderschminken das kostenlose Angebot für die jungen Gäste ab. Im benachbarten Kinderhaus St. Ludwig (Eingang im Bühlweg) wird Kinder (und Eltern) bei freiem Eintritt ein Puppentheater gezeigt.

     Weitere Unterhaltungsmöglichkeiten auf dem „Rummelplatz“ bieten ein Kinder- und ein Kettenkarussell sowie das Bungee-Trampolin, ein Flugsimulator und ein Schießstand. Die Gutscheine für Wienerle und Fruchtsaft können wieder in der Jahrmarktbude neben dem Hauptzugang eingelöst werden. Das Eis für die Kinder (nur mit Gutschein, kein Eisverkauf) gibt es wie im Vorjahr in der Garage direkt am Haupteingang.

Bei den Speisen können die Besucher des Holdereggenparks zwischen Steaks, Bratwurst, Fisch, asiatischen Gerichten, Seelen und Crêpes auswählen. Für Naschkatzen gibt es einen Süßwarenstand. Am Nachmittag bietet der Musikverein Aeschach-Hoyren Kaffee und selbstgemachte Kuchen an. Der Getränkeausschank bleibt in bewährten Händen: Während in der Weinlaube sich das Team vom Weingut Claudius Haug um das Wohl der Gäste kümmert, übernehmen die Schönauer Hexen den Verkauf von Bier und alkoholfreien Getränken sowie den Ausschank von Weizenbier. Mit etwas Losglück kann man bei der Tombola neben anderen tollen Preisen unter anderem ein Fahrrad gewinnen.

Für die musikalische Bereicherung des Festes sorgen am Nachmittag der Musikverein Aeschach-Hoyren und abends der Musikverein aus Niederstaufen. Zusätzlich will der Trommlerzug Lindau-Aeschach mit seinem Auftritt am frühen Abend wieder für Begeisterung sorgen.

Für die Sicherheit auf dem Festplatz ist wieder ein professioneller Sicherheitsdienst zuständig. Fahrradabstellplätze stehen in begrenzter Zahl auf dem Parkplatz der Musikschule und an der Holdereggenstraße zur Verfügung.

Reutin: Der Kinderfestnachmittag in Reutin startet auch dieses Jahr früher als in der Vergangenheit: Bereits ab 11 Uhr öffnet das Zelt seine Pforten und erwartet alle Kinderfestfreunde bei einem Weißwurstfrühstück mit der Blasmusik Grenzenlos. Auch der Vergnügungspark steht dann schon mit dem Fahrgeschäft „Tornado“, Autoscooter, Ketten- sowie Kinderkarussell, Hüpfburg, einem Schießstand und Pfeilwerfen zur Verfügung. Als Besonderheit gibt es in diesem Jahr eine Fotowand mit Herz, durch das sich kleine und große Kinder fotografieren lassen können, um ein Andenken an das Kinderfest zu bekommen.

Die Kinder treffen sich um 13.45 Uhr am Reutiner Rathaus, um dann um 14 Uhr durch die Schulstraße, die Lugeckstraße, Am Hang, die Wiedemannstraße und wieder zurück durch die Schulstraße zu laufen. Fürs leibliche Wohl im Festzelt ist gesorgt. Im Angebot sind auch in diesem Jahr in Reutin wieder ein Dinnete-, Crêpes- und Fischwagen. Die Metzgerei Schmieger sorgt dafür, dass niemand hungrig bleiben muss. Die Narrenzunft Lindau übernimmt den Getränkeausschank im Festzelt. In der Weinlaube erwartet die Besucher neben der Brotzeitkarte eine Weinkarte. Die Tombola hält 2000 Gewinne parat. Die musikalische Umrahmung am Nachmittag gibt es vom fleißigen Musikverein Reutin, der von 6 Uhr morgens bis spät in die Nacht für Stimmung sorgt. Neu in diesem Jahr in Zech: Die „drei Ecken“ sowie Hot Dogs und Veggi Wraps.

Zech: Der Kinderfestnachmittag in Zech beginnt um 14 Uhr mit dem Abmarsch der Schulkinder, die vom Fanfarenzug der Narrenzunft begleitet werden, von der Schule durch das obere Zech zum Festplatz am Treffpunkt. Auf dem Schulhof der Grundschule Zech gibt es wieder die Wettspiele, bei denen sich die Schulkinder austoben können.

Wer davon noch nicht genug hat, kommt beim Rummel voll auf seine Kosten. Auch eine Vorführung vom Kasperletheater gibt es wieder. Der Jugendtreff fresh schminkt in diesem Jahr wieder fröhliche Kindergesichter. Wieder dabei in diesem Jahr ist der Kletterbaum, bei dem sich die Kinderfestorganisatoren Unterstützung vom DAV Lindau holen.

Im und rund um den Treffpunkt ist auch kulinarisch wieder einiges geboten. Neben Beer Corner, Ladies‘ Corner sowie Food Corner gibt’s Hot Dogs und Veggi Wraps sowie Pulled Pork, Bratwürste und Steaks in der Semmel oder Pommes Frites sowie Kuchen und Getränke. Zur Unterhaltung schaut am Nachmittag Clown Stefan vorbei. Ab 18 Uhr spielt wieder das Party-Duo Bengel.

Oberreitnau: Der Tradition nach geht es nach einer Mittagspause um 13.30 Uhr mit dem Festumzug durch Oberreitnau weiter. Auf dem Gelände des Freizeitzentrums Oberreitnau werden nach einer Vorführung der Grundschüler die Spiele im Freizeitzentrum eröffnet.

    Altbewährtes wie Kinderkarussell, Hüpfburg, Bungee Trampolin, Luftgewehrschießen, Ballwurfbude und Armbrustschießen und viele Geschicklichkeitsspiele stehen für die Festbesucher bereit. Es gibt auch Ponyreiten.

     Hungrig muss auch in Oberreitnau keiner bleiben. Neben Kaffee und Kuchen, Fischsemmel, Steak und Würstel, Bier, Wein und alkoholfreien Getränken gibt es für jeden etwas zu essen und zu trinken. Für den guten Ton sorgen die Musikvereine Ober- und Unterreitnau.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen