Lindau baut Kolpingkreisel wegen Problemen nochmal um

Lesedauer: 2 Min
Am Kolpingkreisel müssen Änderungen vorgenommen werden.
Am Kolpingkreisel müssen Änderungen vorgenommen werden. (Foto: Christian Flemming)
Redaktionsleiter

Die Stadt Lindau lässt die fast fertige Kolpingstraße am neuen Kreisverkehr nochmal aufreißen. Nach Problemen wird die Verkehrsführung dort geändert.

Ein paar -wochen lang durften Autofahrer im herbst die Umfahrung des Kreisverkehrs nutzen. Dabei sei es wiederholt zu Problemen beim Einfädeln hinter dem Kreisel gekommen, berichtet Projektleiter Marcus Gebauer von den Garten- und Tiefbaubetrieben jetzt.

Stau im Kreis

Als schlecht habe sich vor allem erwiesen, dass bei der Verengung von zwei auf eine Spur im Reißverschlussverfahren die rechte Spur Vorfahrt hatte. Denn bei hohem Verkehrsaufkommen würde das dazu führen, dass sich Autos im Kreisel stauen und damit nicht nur die Abfahrt von der neuen Inselstraße erschweren, sondern vielleicht sogar den Gegenverkehr ins Stocken bringen.

Um das zu vermeiden lässt die Stadt nun den Kreisel so umbauen, dass die linke Spur Vorfahrt hat und die Umfahrer sich von rechts einfädeln müssen.

Außerdem soll eine sogenannte Nase dort Radfahrern das sichere Einfädeln vom Radweg auf die Fahrbahn erleichtern.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen