Echt jetzt, liebe BILD-Zeitung, sieht so ein Verlierer aus?

BILD-Zeitung nennt Bodensee einen „Verlierer“ - „Sagemol, goht's Eich no guad? (Foto: User-Bilder)
Chef vom Dienst Digital / stellv. Leiter Digitalredaktion

Die BILD-Zeitung nennt den Bodensee aktuell als „Verlierer des Tages“. Daran knüpft sich eine einfache Frage: „Sagemol, goht's Eich no guad?“

Liebe BILD-Zeitung,

mit Ferndiagnosen ist das ja so seine Sache. Da wird etwa bei einem Fußball-Länderspiel schon mal ein schmerzhafter Bänderriss am Bildschirm diagnostiziert, obwohl sich der Kicker gerade nur die Schuhe bindet. 

Grundsätzlich also immer schwierig, sich aus der Ferne ein Urteil zu bilden. Das betrifft nicht nur Sportverletzungen, sondern mitunter auch Gesundheitszustände von Autokraten, Promi-Schwangerschaften - oder auch so etwas Triviales wie die Wasserqualität von Seen.

Sicherlich wisst Ihr, wie es etwa um den Müggelsee bestellt ist. Immerhin ist der ja nur rund zehn Kilometer von Eurer Berliner Redaktion entfernt. Luftlinie. 

Ich weiß, Ihr habt nicht nur eine scharfe Feder, sondern auch scharfe Augen, mit denen Ihr bisweilen Themen entdeckt, von denen einige Themen selbst nicht mal wussten, dass sie ein Thema sein sollen. Aber die Bewertung des Badevergnügens aus über 700 Kilometern Entfernung ist schon etwas arg ambitioniert, nicht wahr?

Das haben zwar auch andere überregionale Medien mit Fernblick auf den Bodensee getan und über ein wahres Algen-Armageddon berichtet. Und, ja, ok, es stimmt schon auch: Das Grünzeug verursacht hier und da im wahrsten Sinne des Wortes ein gewisses "Gschmäckle", das Anwohnern und Gästen ordentlich stinkt.

Aber Ihr habt unseren wunderschönen Bodensee deswegen gleich mal zum Loser des Tages zu erklärt. Und das, liebe BILD, ist schon eher die Meinung eines Allrweltsgscheidle. Denn der Bodensee ist mehr, als nur die Summe seiner einzelnen Algen-Teppiche.

BILD-Zeitung bezeichnet den Bodensee als Verlierer. (Foto: Bild.de)

Wie traumhaft schön unser Schwäbisches Meer trotz Grünzeug-Problematik ist, haben auch unsere Userinnen und User von Schwäbische.de in großartigen Bilden dokumentiert (siehe unten). Und wir haben darüber berichtet, was das karibische Feeling gerade herbeiführt

Und es gibt da etwas, was die Ferndiagnose nicht liefert: den eigenen Sprung ins kühle Nass, das Schwimmen in einem der schönsten Seen Europas. Eingebunden in eine wunderschöne Landschaft, mit Alpenblick und traumhaften Sonnenuntergängen.

Gerade jetzt in den Sommerferien zeigen zufriedene und aktive Urlauber, dass der Bodensee kein Verlierer, sondern vielmehr ein echter Gewinn für die Region ist. Oder wer fordert schon gerne einen Loser zum (Rave-)Tanz?

Also, liebe Leute, packt die Badehose aus!

Schwäbische.de hat auf Facebook Leserinnen und Leser dazu aufgerufen, ihre schönsten Bodensee-Bilder zu posten. Zahlreiche Fotos sind zusammengekommen. Jetzt hat die Redaktion eine Auswahl zusammengestellt und fragt wiederum Sie, liebe Leserinnen und Leser:

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie