Leon Jost gewinnt Regatta am Starnberger See

Lesedauer: 3 Min
 Leon Jost auf dem Starnberger See.
Leon Jost auf dem Starnberger See. (Foto: Volker Göbner)

Seinen Vorjahressieg wiederholt hat Leon Jost vom Württembergischen Yacht-Club bei der Jugendregatta um das „Silberne Opti-Segel“ in Tutzing am Starnberger See. Nach fünf Wettfahrten hatte der Elfjährige sechs Punkte Vorsprung.

41 junge Segler waren mit ihren Optimist-Dinghies in der Gruppe A am Start, weitere 30 in der Gruppe B (Einsteiger). Bei mildem Frühlingswetter und einer leichten Brise konnten am Samstag die ersten drei Wettfahrten gesegelt werden.

Mit zwei ersten und einem fünften Platz hatte Jost da schon die Führung inne. Am Sonntag war der angesagte Westwind zuerst zu unregelmäßig. Als die Boote dann mittags aufs Wasser gingen, setzte sich schnell wieder der Nordost wie am Vortag durch.

Leon Jost war zunächst beim Start der vierten Wettfahrt schon nach Sekunden an der rechten Seite der Startlinie deutlich vor dem Feld. Doch im Verlauf des Startkreuzes war der Wind auf linken Seite besser – und Jost war nur an 15. Stelle an der Luvtonne. Doch vor allem in der zweiten Runde holte er noch auf und kam als Achter ins Ziel.

Im folgenden, fünften Lauf machte Leon Jost den Sieg durch einen zweiten Platz perfekt. Da bei fünf Wettfahrten auch das schlechteste Ergebnis gestrichen wurde, kam der WYC-Nachwuchssegler auf nur neun Punkte - und lag damit klar vor Constantin Bötsch (Bayerischer YC) mit 14 Punkten. Weitere Teilnehmer vom Bodensee waren in Tutzing nicht am Start, da diese zur Jugendregatta um den Zeller Cup in Radolfzell waren – dort aber vergebens auf Wind warteten.

Mit 1000 Seglern in Riva am Gardasee

Leon Jost liegt nach den Spitzenergebnissen vom Winter bei den Regatten im Mittelmeer in der deutschen Rangliste auf Platz drei. Das große Ziel des Lindauer Gymnasiasten ist die Teilnahme an der Weltmeisterschaft der Optimisten im Juli in Antigua (Karibik). Dazu muss er bei der WM-Ausscheidung Anfang Mai in Warnemünde unter den besten 80 Opti-Seglern auf die ersten fünf Plätze segeln. Vorher findet noch das „Lake Garda Meeting“ mit rund 1000 Teilnehmern an Ostern in Riva am Gardasee statt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen