Lauter tolle Schmöker: Kindergartenkinder reichen Bücherkiste weiter

Lesedauer: 3 Min

Die Bücherkiste ist was Tolles, finden Ulrike Nagel, Philomena Feigel, Sarah Feucht, Simone Petersen, Evi Eberhard (von links)
Die Bücherkiste ist was Tolles, finden Ulrike Nagel, Philomena Feigel, Sarah Feucht, Simone Petersen, Evi Eberhard (von links) und die Kinder der Kindergärten Villa Engel und St. Maria. (Foto: isa)

Die Bücherkiste ist eine kostenlose Aktion der Kinderbuchverlage Ravensburger und Oettinger und richtet sich an die Kindergärten. Vier bis sechs Wochen lang kann die Bücherkiste im Kindergarten bleiben, dann soll sie über die Buchhandlung Papillon in der Cramergasse auf der Insel weiter an den nächsten gegeben werden. Interessierte Kindergärten können sich bei Ulrike Nagel, Telefon 08382 / 260 09 60, melden.

So viele neue tolle Bücher auf einmal: Die Kindergartenkinder der Villa Engel sind begeistert. Mit großen Augen haben sie die beiden Kisten voller Bücher in Empfang genommen, sich gleich die spannendsten heraus geschnappt und sitzen nun auf dem Boden und schmökern. Die Bücherkiste ist eine Aktion zweier Kinderbuchverlage.

„Uns hat am besten das Feenbuch Maluna gefallen“, erzählen Leonie und Esila. Die beiden Sechsjährigen besuchen den Kindergarten St. Maria und sind mit ihrer Erzieherin Simone Petersen extra auf die Insel gefahren, um den Bilderbuchspaß an die Kinder des Kindergartens Villa Engel zu übergeben.

Schon auf der Titelseite ist ganz viel Glitzer zu sehen, und ein Sticker verrät, dass jede Seite im Dunkeln leuchtet. „Leider haben wir es verpasst, die Seiten aufzuladen, aber das könnt ihr ja dann machen“, sagt Simone Petersen zu den Kindern der Villa Engel und erzählt, dass die Bücherkisten neben Geschichten auch noch Sachbücher, Spiele und Hörspiele für alle Altersgruppen im Kindergarten enthalten. Und sie erzählt ihren beiden Kolleginnen von der Villa Engel auch, dass die Bücherkisten sehr gut bei den Kindern von St. Maria ankamen. Was Philomena Feigel und Sarah Feucht gerne glauben, denn auch sie sind überzeugt: „Die Bücher können wir sehr gut gebrauchen.“

Vier bis sechs Wochen lang darf der Kindergarten die Bücher behalten. Dann geht die Kiste wieder zurück an die Buchhandlung Papillon. Denn die ist mit ihrem 14-jährigen Bestehen inzwischen älteste Buchhandlung Lindaus und die Mittlerin zwischen der Bücherkiste und den Kindergärten. Die Bücherkiste selbst ist eine Aktion der Kinderbuchverlage Ravensburger und Oettinger.

Doch die Bücherkiste ist nicht alles, was Leonie und Esila mitgebracht haben. Schüchtern rollen sie ein selbstgemachtes Bild aus und überreichen es Papillon-Inhaberin Ulrike Nagel und ihrer Mitarbeiterin Evi Eberhard. „Danke“ haben sie mit bunten Papierkügelchen geschrieben und mit den Helden der Kinderbücher verziert: einem grünen Drachen, Schneewittchen, und natürlich darf auch die kleine Glitzerfee nicht fehlen.

Die Bücherkiste ist eine kostenlose Aktion der Kinderbuchverlage Ravensburger und Oettinger und richtet sich an die Kindergärten. Vier bis sechs Wochen lang kann die Bücherkiste im Kindergarten bleiben, dann soll sie über die Buchhandlung Papillon in der Cramergasse auf der Insel weiter an den nächsten gegeben werden. Interessierte Kindergärten können sich bei Ulrike Nagel, Telefon 08382 / 260 09 60, melden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen