Kunstrasenplatz soll nach dem Sommer fertig sein

Lesedauer: 2 Min
Der Trainingsplatz im Lindauer Stadion soll einen Kunstrasen erhalten.
Der Trainingsplatz im Lindauer Stadion soll einen Kunstrasen erhalten. (Foto: Christian Flemming)
Redaktionsleiter

Die Bauarbeiten für den neuen Kunstrasenplatz im Lindauer Stadion beginnen plangemäß im Mai. Das hat der frühere Stadtgärtner Meinrad Gfall im jüngsten GTL-Werkausschuss angekündigt. Fertig werden soll der Platz, den auch Schulen nutzen, direkt nach den Sommerferien, sodass im neuen Schuljahr darauf Unterricht möglich ist. Auch die Vereine dürfen den Platz dann nutzen.

Der Terminplan hängt aber vom Wetter in den Sommerferien ab. Kein Geld bekommt Lindau aus einem Sonderförderprogramm des Bundes für den Erhalt von Sportstätten. Wie mehrfach berichtet, wollte die Stadt mit dem Geld die Tribüne herrichten sowie Duschen und WCs im Obergeschoss des Vereinsheims erneuern. Laut Pressesprecher Jürgen Widmer wird die Verwaltung nun prüfen, was Lindau mit dem im Haushalt als Eigenanteil der Stadt breitgestellten Geldes sinnvollerweise erreichen kann. Laut Pressemitteilung der Stadt wird der Bau der neuen Spielfläche ungefähr 680 000 Euro kosten. Die Regierung von Schwaben habe nun 140 000 Euro Fördergelder in Aussicht gestellt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen