Kopfnuss im Flixbus

Lesedauer: 1 Min
 Nach der Sachbearbeitung konnte der Fahrgast die Reise fortsetzen.
Nach der Sachbearbeitung konnte der Fahrgast die Reise fortsetzen. (Foto: Stephan Jansen)
Lindauer Zeitung

Zwei Fahrgäste haben sich am Samstagmorgen im Flixbus auf dem Weg nach Italien gestritten, teilt die Polizei mit. Ursächlich für den Streit war, dass ein Fahrgast seinen Sitz in die liegende Position bringen wollte. Der dahinter sitzende Mitfahrer zeigte sich damit jedoch nicht einverstanden. Nach einer lautstarken Auseinandersetzung griff der hintere Fahrgast dem anderen an den Hals und soll ihm laut Zeugenaussagen eine Kopfnuss verpasst haben. Der Geschädigte wurde mit leichten Verletzungen durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht Der Beschuldigte durfte seine Reise nach der erforderlichen Sachbearbeitung vor Ort fortsetzen.

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen