Kollision im Kreisverkehr

Lesedauer: 2 Min
 Der Unfall endet glimpflich. Die Schuldfrage ist allerdings noch ungeklärt.
Der Unfall endet glimpflich. Die Schuldfrage ist allerdings noch ungeklärt. (Foto: Stefan Puchner/dpa)
Lindauer Zeitung

Ein 78-jähriger Lindauer hat am Montag gegen 17.10 Uhr die Chellesallee in Richtung Insel befahren. Dabei kam es zu einem Crash mit einem Rollerfahrer. Wie die Polizei berichtet, fuhr hinter dem Senior ein 48-jähriger Lindauer auf einem Motorroller. Im Kreisverkehr kam es dann offenbar zum Zusammenprall zwischen dem Auto des 78-jährigen und dem 48-jährigen Rollerfahrer. Nach den Angaben des Autolenkers soll der Rollerfahrer im Kreisverkehr den Pkw rechts überholt haben. Der Rollerfahrer gab jedoch an, dass er sich im Kreisverkehr bereits vor dem Auto des 78-Jährigen befunden hatte. Der genaue Unfallhergang ist dem Polizeibericht zufolge aktuell aufgrund gegenteiliger Aussagen noch nicht einwandfrei klar. Sicher sei nur, dass der 48-Jährige mit seinem Roller nach dem Zusammenprall mit dem Pkw gestürzt war und am Unfallort über Schmerzen am ganzen Körper klagte. Die Verletzungen waren jedoch nicht schwerwiegend. Der 48-Jährige wollte sich selbst zum Arzt begeben. Am Auto entstand kein Schaden. Der Schaden am Roller liegt bei 300 Euro.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade