Kampfsport Akademie Sidekick räumt bei Europameisterschaft ab

 Die Wettkampfmannschaft vom Kampfsport Akademie Sidekick (von li. nach re.): Jennifer Riess, Lisa Flaig, Imanuell Augustin, Len
Die Wettkampfmannschaft vom Kampfsport Akademie Sidekick (von li. nach re.): Jennifer Riess, Lisa Flaig, Imanuell Augustin, Lena Flaig, Fabian Egger, Tara Wilde, Sara Krug, hinten: Andreas Krug, Martina Wilde und Roxanne Krug. (Foto: Verein)
Schwäbische.de

Mit insgesamt sieben Wettkämpfern ist die Kampfsport Akademie Sidekick aus Lindau und Langenargen bei der verbandsoffenen Europameisterschaft vor zwei Wochen an den Start gegangen. Die Reise ins italienische Cervia war sehr erfolgreich: Die Kampfsportler vom Bodensee sicherten sich viermal Gold, zehnmal Silber und viermal Bronze. Es nahmen 500 Starter aus zehn Nationen in den Disziplinen Kickboxen (Leicht- und Vollkontakt), Karate sowie koreanische, chinesische und japanische Formen, mit und ohne Waffen, teil.

Lisa Flaig holte sich gleich zwei EM-Titel: einmal im Pointfighting Open Class (U13) und einen weiteren im Kumite (-60 Kilogramm (kg), U18). Für sie gab es zudem drei Silbermedaillen in der Open Class im Pointfighting (U15 und U18) und den zweiten Platz im Kata-Team (U18).

Auch ihre Schwester Lena Flaig zeigte ihr Können. Gleich vier Gewichtsklassen höher musste sie im Kumite in der Open Class (-50 kg, U13) starten und schaffte es trotzdem, sich die Silbermedaille zu sichern. Des Weiteren erkämpfte sie sich in Kata (U13) und Kata-Team (U13) jeweils die Silbermedaille.

Sara Krug mit erfreulichem Wiedereinstieg

Einen weiteren Europameistertitel gewann Jennifer Riess im Kumite (+60 kg, U18). In der Disziplin Kick Light holte sie sich die Silbermedaille (-60 kg, U18) sowie eine zweite Silbermedaille in Leichtkontakt (-60 kg, U18). Zwei weitere Silbermedaillen erkämpfte sich Tara Wilde in Kumite (-60 kg, U18) und Kata-Team (U18). Sara Krug sicherte sich nach fünf Jahren Wettkampfpause im Kumite (+60 kg, U18) die Bronzemedaille.

Imanuell Augustin setzte sich als jüngster Teilnehmer im Rumble unter 10 Jahren bis 140 Zentimeter Körpergröße durch und schaffte im Pointfighting (-35 kg, U13) den dritten Platz. Des Weiteren brachte Fabian Egger zwei Bronzemedaillen im Pointfighting in den Gewichtsklassen bis 35 kg (U13) und bis 40 kg (U13) mit nach Hause.

„Wir sind begeistert und freuen uns für unsere Schüler. Was für ein Erfolg!“, zeigen sich sowohl Andreas Krug, Leiter der Kampfsport Akademie Sidekick, als auch die mehrfache Weltmeisterin und Trainerin Martina Wilde sehr erfreut.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie