Kammerkonzert mit Streichquartett

Lesedauer: 1 Min
Lindauer Zeitung

Studierende der Universität Augsburg um den Lindauer Cellist Philip Heide haben sich zusammengefunden, um miteinander Musik zu machen. Daraus ist ein Programm mit Werken von Dimitri Schostakowitsch, Alexander Borodin und Joseph Haydn entstanden, welches sie am Sonntag, 6. Januar, im Gewölbesaal des evangelischen Hospitals in Lindau präsentieren. Das Quartett besteht aus Moritz Meisel, Alexandra Mitlianski, Anna Orth und Philip Heide. Das Lindauer Barockensemble „I Musici di Bogy“, bei dem Heide jahrelang als Bogy-Schüler mitwirkte, ergänzt das Programm mit zwei Werken von Antonio Vivaldi und Francesco Mancini. Der Eintritt zum dem um 19 Uhr beginnenden Kammermusikabend ist frei, über Spenden freuen sich die jungen Künstler natürlich.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen