Junger Mann hat verbotenen Böller mitten im Auto

Lesedauer: 1 Min

Symbolbild
Symbolbild (Foto: dpa)

Einen verbotenen Böller haben Lindauer Schleierfahnder bei einem jungen Österreicher gefunden. Er musste den Sprengkörper abgeben.

Bei einer Kontrolle kurz hinter der Grenze fanden die Fahnder im Auto des 21-Jährigen einen nicht gekennzeichneter Böller, der aus Italien stammt. Warum der junge Mann den Sprengkörper in der Mittelkonsole seines Wagens mitführte, ist laut Polizeibericht nicht geklärt. Die Beamten leiteten gegen den jungen Mann ein Strafverfahren ein. Nachdem er damit einverstanden war, dass die Polizisten den Böller einbehielten, konnte er weiterfahren.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen