Isolde Miller: Neue Landessprecherin der Gebietsbetreuer

Lesedauer: 3 Min
 Isolde Miller auf dem Neujahrsempfang von Umweltminister Glauber.
Isolde Miller auf dem Neujahrsempfang von Umweltminister Glauber. (Foto: Astrid Schmidhuber)
Lindauer Zeitung

Isolde Miller aus Wasserburg ist in München zur neuen Landessprecherin der Gebietsbetreuer in Bayern gewählt worden. Auf dem Neujahrsempfang von Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber am 29. Januar wählten 65 Kollegen aus der Gebietsbetreuung Miller zur Nachfolgerin von Henning Werth. Das gab der Verein der Gebietsbetreuer in Bayern in einer Pressemitteilung bekannt.

Gebietsbetreuer sind Menschen die den Naturschutz fördern, indem sie über die Eigenschaften und den Nutzen von ökologisch besonders bedeutsamen Gebieten aufklären. Außerdem helfen sie bei der Zählung und der Kontrolle seltener Tier- und Pflanzenarten in ihrem jeweiligen Gebiet und dienen als Ansprechpartner für Interessierte. Miller ist im Landkreis Lindau unter Trägerschaft des Bund Naturschutz Gebietsbetreuerin für Moore, Tobel und das Bodenseeufer. Der Bayerische Naturschutzfonds agiert als Förderer des Programms der Gebietsbetreuer.

Miller ist seit Einführung des Programms der Gebietsbetreuer 2002 mit an Bord. Die Wasserburgerin hat sich zudem schon 19 Jahre als Geschäftsführerin der Kreisgruppe Lindau des Bund Naturschutz für die Umwelt verdient gemacht, bevor sie dieses Amt 2015 an Claudia Grießer übergab. Ihre Wahl zur Landessprecherin sieht die 59-jährige als Vertrauensbeweis und freut sich sehr darüber. „Mein Job hier in Lindau bleibt aber natürlich wie er ist.“

Als Landessprecherin wird es ihr Thema sein, die noch einzuführenden Biodiversitätsberater, Natur-Park-Ranger und Wildlebensraumberater zu integrieren. Diese neuen Berufsbilder sind ein Ergebnis des Volksbegehren „Rettet die Bienen“ und müssen erst noch im Nachtragshaushalt 2020 als Stellen geschaffen werden

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen