Islanders starten mit Probespielern ins Training

Lindauer Zeitung

Die EV Lindau Islanders hatten beim Trainingsstart des Oberligakaders für die Saison 2021/2022 am vergangenen Donnerstag in Ravensburg zwei zusätzliche Spieler zum Probetraining eingeladen. Stürmer Kevin Richter und Verteidiger Niklas Jakob haben die Chance, ihr Können im September unter Beweis zu stellen, um sich dann für ein anschließendes Engagement bei den Islanders zu empfehlen.

Kein Unbekannter in Lindau ist der 22-jährige Stürmer Kevin Richter. In der Saison 2017/2018 absolvierte er schon einmal ein Spiel für die Islanders, gehörte dort aber noch seinem Jugendverein aus Schwenningen an. In der abgelaufenen Saison spielte er bei den Stuttgart Rebels in der Regionalliga, ehe die Amateurligen aufgrund des Amateursportverbots den Ligabetrieb einstellen mussten. Laut Islanders-Mitteilung sind die Verantwortlichen von seinen Anlagen überzeugt, wollen aber, dass sich der Spieler über das Probetraining beweist und sich dann bestenfalls die Aufnahme in den Kader erarbeitet.

Ein weiterer sogenannter Try-Out-Spieler ist der gebürtige Kaufbeurer Verteidiger Niklas Jakob. Über den ESV Kaufbeuren spielte der 20-Jährige in den vergangenen drei Jahren im DNL-Team der Düsseldorfer EG – also in der Nachwuchs-Bundesliga. Nach Angaben der Lindauer möchte er nun den Schritt in die Oberliga wagen, im Probetraining darf er nun bei den Islanders vorspielen. „Diese Chance möchte das junge ehrgeizige Talent nutzen“, heißt es in der Mitteilung des Eishockey-Oberligisten vom Bodensee.

Oberligist sucht Verstärkungen für das TV-Team

Beide Spieler werden noch länger Teil des Trainings sein und mit dem bestehenden Team trainieren. Höchstwahrscheinlich sind Richter und Jakob dann auch bei den Testpartien gegen Kempten (10. September) und zu Hause gegen Landsberg (12. September) für die Islanders auf dem Eis.

Der Eishockey-Oberligist kann sich aber nicht nur im sportlichen Bereich weitere Zugänge vorstellen. Denn die Lindauer suchen Verstärkung für ihr bestehendes Sprade-TV-Team. Mithilfe von weiteren freiwilligen Helfern soll der Livestream aller EVL-Heimspiele – fester Bestandteil bei den Islanders – in der kommenden Saison noch weiter ausgebaut werden. Dazu wird Unterstützung für die Positionen Kameraführung, Bildregie und Scoreboard sowie als Kommentator benötigt. Geboten wird unter anderem freier Zugang zu allen Heimspielen unabhängig von eventuellen Beschränkungen, Gratisverpflegung sowie die Teilnahme an allen Clubveranstaltungen. Interessierte können sich auf der EVL-Geschäftsstelle unter gst@evlindau.com melden.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen