Insulaner Starkbierfest mit den Paddocks

Lesedauer: 6 Min
Susi Donner

Samstagabend in den Coca-Cola-Hallen. Das Stampfen von „We will Rock You“ unterbricht die Party. Eine große und altersmäßig bunt gemischte Tanzgruppe der Narrenzunft Lindau hat nun, es ist etwa 22 Uhr und gut Halbzeit auf dem Starkbierfest, ihren Auftritt und wird von den Zuschauern begeistert gefeiert. Zu den bekanntesten Stücken von Freddie Mercury und seiner Band Queen entern sie die Tanzfläche und präsentieren einen fetzigen Showtanz, mit Rock ’n‘ Roll-Einlagen. Mehrere Freddies wirbeln ihre Tanzpartnerinnen durch die Luft.

Am Ende erklingt ein lauter Knall, Flimmerkonfetti regnet auf die Tänzer, die Menge johlt „Zugabe“ – die genehmigt Jochen Dreher, der Zunftmeister der veranstaltenden Narrenzunft Lindau tief gerührt und nur zu gern. Danach dankt er Daniela Schäffler, der quirligen Choreografin des Tanzes, für ihre geniale Leistung – sie hat wochenlang, auch sonntags, mit der Tanzgruppe geprobt – mit vielen schönen Worten und ebensolchen Blumen.

Nun übernehmen die Paddocks wieder das Partyruder. Die Tanzfläche ist sofort gut gefüllt, auch wenn das Insulaner Starkbierfest nicht ganz ausverkauft ist. Dafür waren am Samstagabend einfach zu viele Veranstaltungen in Lindau gleichzeitig, aber immerhin rund 900 haben sich hierfür entschieden. Die meisten Tänzer haben Dirndl und Lederhosen an – feiern so ein bisschen in Oktoberfeststimmung. Das gefällt Jochen Dreher besonders gut. Vier Stunden früher haben übrigens erst die Moschtbuam das Fest eröffnet und der Fanfarenzug der Narrenzunft Lindau hat danach einen fließenden Übergang zu Lindaus Kultband geschaffen.

Die „Paddocks-Verknappung“ wirkt

Die Paddocks. Allein die Erwähnung des Bandnamens, der übersetzt (die Kröten) gar nicht mal so romantisch klingt, lässt Frauen (und Männer) ins Schwärmen geraten. Und mit den Musikern steht also wieder ein Freddie auf der Bühne. Oder Fredi? Das weiß Gitarrist, Sänger und Frontmann Alfred Weinberger selbst nicht so genau. „Meine Mama hat Fredi zu mir gesagt, aber den Freddy Quinn gemeint“, hat er einmal verraten. Also nichts mit Queen. Egal.

Wichtig ist dem Publikum nur, dass die Band weiterspielt. Und zwar immer wieder. Jedes Jahr. Was sowieso schon wenig ist, weil sie tatsächlich nur einmal im Jahr spielt und ihre Fangemeinde Dank dieser „Paddocks-Verknappung“ immer schon sehnsüchtig auf sie wartet.

Nur im vergangenen Jahr hat es eine Ausnahme gegeben. Da spielten sie ein Benefizkonzert für die junge Lindauer Sportlerin Tabea Schoch, die seit einem Trampolinunfall im Rollstuhl sitzt. Und als Fredi Weinberger Tabea an diesem Abend im Publikum entdeckt, begrüßt er sie voller Freude.

Warum dem Publikum über Jahrzehnte hinweg die Paddocks derartig ans Herz gewachsen sind hat unterschiedliche Gründe. „Ich erlebe beim Ball mit den Paddocks immer wieder meine Sturm- und Drangzeit. Sie spielen diese wunderschöne Musik, die für mich mit so vielen Erinnerungen und Gefühlen verknüpft ist“, sagt Rudi Alber. Dass die Frauen zu Fredi hinaufschwärmen schreiben wir in diesem Jahr nicht. Das haben wir schon im vergangenen Jahr bemerkt, daran hat sich nichts geändert, und das ist sicher nicht der Hauptgrund für ihren Erfolg. „Sie sind einfach gut“, sagt Albers Frau Simone. „Mir gefällt, dass die Paddocks die alten Hits singen, aber eben auch neue Sachen. Wo Paddocks draufsteht ist immer eine Megaparty drin.“

Es ist nach Mitternacht, lange noch nicht Schluss. Wir wissen, dass gegen halb drei am Sonntagmorgen die letzten Gäste das Fest verlassen werden. Jochen Dreher ist begeistert, wie ruhig und friedlich der Abend bisher verlaufen ist, und das wird auch so bleiben. „Die Sanitäter sind arbeitslos, das Sicherheitspersonal tiefenentspannt.“ Er dankt den über 70 Helfern seiner Narrenzunft, die beim Auf- und Abbau, an der Garderobe, beim Ausschank und als Sicherheitspersonal mitarbeiten jetzt schon. Die Frage nach seinem persönliche Höhepunkt des Abends beantwortet mit „einfach alles.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen