Informationsmesse für Eltern – Medienkompetenz

 Niels Pruin, Fachgebietsleiter beim Caritasverband der Diözese Augsburg, referiert unter der Überschrift „Medienkonsum – wann i
Niels Pruin, Fachgebietsleiter beim Caritasverband der Diözese Augsburg, referiert unter der Überschrift „Medienkonsum – wann ist es zu viel?“, einem der Brennpunktthemen für Eltern. (Foto: Arbeitskreis Medienkompetenz)
Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

Der Arbeitskreis Medienkompetenz im Landkreis Lindau hatte am Samstag, den 13.11. zur Informationsmesse für Eltern in die Mittelschule Lindau-Reutin geladen. Angesichts der gestiegenen Inzidenzen und der Warnung vor dem Besuch von Veranstaltungen kamen wesentlich weniger Eltern als bei den vergangenen Messen. Christina Mack, Sozialpädagogin bei der KJF Erziehungsberatung und Mitglied des Arbeitskreises dazu: „Wir haben uns bewusst entschieden, die Veranstaltung nicht abzusagen, sondern unter 2G-Regeln und mit durchgängiger FFP2-Maskenpflicht durchzuführen. Eltern haben gerade in diesen Tagen brennende Fragen zum Medienkonsum ihrer Kinder. Die Rückmeldungen der Besucherinnen und Besucher waren dann auch durchgängig sehr positiv. Die Eltern sind dankbar mit diesen Themen nicht allein gelassen zu werden.“

Dank finanzieller Unterstützung gibt es erstmals zudem eine umfassende mediale Aufbereitung der Messe. Die VR-Stiftung für Bürger am bayerischen Bodensee hat im Vorfeld zwei Videoclips zu den Themen Mobbing und Spielsucht finanziert, die vom Filmemacher Steffen Österle mit Schülerinnen und Schülern der Mittelschule Lindenberg produziert wurden.

Zudem wurde während der Veranstaltung gefilmt. Eine Zusammenfassung der Messe und einzelne Vorträge werden in Kürze auf der Homepage des Kreisjugendrings Lindau abrufbar sein.

Der Arbeitskreis versucht damit die wertvollen Beiträge der Referenten mehr Eltern zugänglich zu machen. Die Messe wurde durch die Unterstützung des Lions Club, der Stadtwerke Lindau und des Landkreises Lindau ermöglicht. Weitere Elternabende an verschiedenen Schulen im Landkreis sind in den kommenden Monaten geplant.

Die Dringlichkeit dafür wurde nicht zuletzt durch die intensiven Fragen von Eltern an den Messeständen und nach den Vorträgen deutlich.

Infoblock: die Videoclips und weitere Informationen über die Messe sind in Kürze auf der Seite des Arbeitskreis Medienkompetenz abrufbar: www.kjr-lindau.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen