IBFV-Jugendturniere: Zwei WFV-Teams siegen in Sigmarszell

 Im Stadion des TSV Schlachters spielten am Wochenende unter anderem Teams des Württembergischen Fußballverbandes.
Im Stadion des TSV Schlachters spielten am Wochenende unter anderem Teams des Württembergischen Fußballverbandes. (Foto: TSV Schlachters)
Lindauer Zeitung

Bei sommerlichen Höchsttemperaturen von an die 30 Grad haben am vergangenen Wochenende die Jugendturniere der Interessensgemeinschaft der Bodensee-Fußballverbände (IBFV) stattgefunden. Im Waldstadion des TSV Schlachters traten die Auswahlmannschaften der U13, U15 und U19 aus dem Württembergischen, Vorarlberger, Ostschweizer, Südbadischen und Bayerischen Fußballverband gegeneinander an. Beim Turnier im Modus „Jeder gegen Jeden“ betrug die Spieldauer 25 Minuten, die U19 spielte 35 Minuten.

Der Württembergische Fußballverband (WFV) hat sich dabei in beiden Turnieren am Sonntag als Sieger behauptet: Sowohl die U15-Juniorinnen als auch die U19-Junioren setzten sich gegen ihre Konkurrenz durch. Eine Besonderheit gab es bei der U19. Denn hier traten jeweils Vereinsmannschaften aus den fünf Landesverbänden an, für den WFV sicherte der SV Zimmern den Sieg.

TSV Schlachters sorgt für reibungslose Organisation

Einen Tag zuvor lief es dagegen für den WFV schlechter. Die U13-Juniorinnen belegten lediglich den vierten von fünf Plätzen, und die U13-Junioren landeten hinter dem Ostschweizer Fußballverband und dem Vorarlberger Fußballverband auf dem dritten Rang.

Für eine reibungslose Organisation war der TSV Schlachters zuständig, der alle Anwesenden mit Speisen und Getränken versorgte.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie