Hinterbühne: Ensemble Mesinke spielt „Best of Klezmer“

Lesedauer: 2 Min
Tiefenentspannt: das Ensemble Mesinke.
Tiefenentspannt: das Ensemble Mesinke. (Foto: mesinke)
Lindauer Zeitung

Sie spielen mitreßende Bulgars, melancholische Horas und Freylachs: die Musiker des Ensembles Mesinke. Am Samstag, 11. Mai, ist die Gruppe zu Gast in der Hinterbühne des Theaters Lindau. Beginn ist um 19.30 Uhr. Das Konzert ist Teil der Aktionswoche „Engel der Kulturen“, die in einem Aktionstag am 6. Juni mündet.

Die Lieder des Ensembles Mesinke erzählen von rauschenden Hochzeiten, großer Liebe, aber auch vom harten Alltag der osteuropäischen Juden. Mit Klarinette, Akkordeon, Bass, Gitarre und Schlagzeug bringt das Ensemble einen Mix aus Pop, Jazz und Folk auf die Bühne, der tief in der jiddischen Tradition verwurzelt ist, wie das Theater Lindau mitteilt.

An dem Abend spielen die Mitglieder des Ensembles ein Best-of-Programm der Stücke, die sie seit ihrer Gründung vor mehr als 25 Jahren geschrieben haben. Wer die Musik von Filmen wie „Jenseits der Stille“, „Schindlers Liste“ oder „Zug des Lebens“ mag, wird vom Mesinke-Repertoire begeistert sein, versichert das Theater Lindau.

Auf der Bühne stehen Erika Spielvogel und Nicole Hausmann (Vocals), Martin Glogger (Vocals, Bass), Jürgen Groß (Vocals, Gitarre, Akkordeon, Mandoline), Alexander Maier (vocals, Klarinette, Saxofon) und Thilo Jörgl (Vocals, Gitarre, Schlagzeug).

Der Eintritt zu dem Konzert auf der Hinterbühne ist frei, um Spenden wird gebeten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen