Handballer starten ohne Trainer

Lesedauer: 2 Min
 Symbolbild.
Symbolbild. (Foto: Laura Loewel)
Lindauer Zeitung

Die Handballer des TSV Lindau starten mit personellen Rückschlägen am Sonntag in den Spielbetrieb: Trainer Andreas Weidmann legt nach zwei Jahren das Amt des Herrentrainers überraschend aus persönlichen und mannschaftsinternen Gründen nieder. Wie und ob die Trainerposition besetzt wird, bleibt abzuwarten, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Vorstandschaft nehme Bewerbungen entgegen. Auch Routinier Sebastian Lorenz kündigte überraschend an, aus dem aktiven Spielbetrieb auszusteigen, dem TSV Lindau aber weiterhin als Damentrainer zur Verfügung stehen zu wollen. Neben diesen personellen Veränderungen müssen die Herren bis auf Weiteres auf ihre Langzeitverletzten Alexander Haller (Partellasehnenriss) und Justus Klemens (Kreuzbandriss) verzichten. Darüberhinaus fällt in den ersten Partien auch noch Rückraumspieler Daniel Wagner aus (Muskelfaserriss in der linken Wade). Nic Kowalewski stößt zur Mannschaft und verstärkt das Team auf der linken Außenposition. Auch können die Herren weiterhin auf die Unterstützung des Allrounders Jörg Lützelberger, der letzte Saison kurz vor der Relegation zum Team stieß, zählen. Ebenfalls wurden die letztjährigen A-Jugendspieler Emmanuel Delgado, Bennet Süß und Tobias Sechser in den Kreis der „aktiven“ Spieler aufgenommen. Gastgeber der Auftaktpartie sind die Herren aus Vogt. Anpfiff ist um 17 Uhr.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen