GWG lässt Hoeckle-Areal für die neue Siedlung vorbereiten

Lesedauer: 1 Min

Es tut sich was auf dem Hoeckle-Grundstück in Zech, das die GWG bebauen will.
Es tut sich was auf dem Hoeckle-Grundstück in Zech, das die GWG bebauen will. (Foto: Christian Flemming)
Redaktionsleiter

Bauarbeiten finden derzeit auf dem früheren Hoeckle-Grundstück in Zech statt. Doch das ist noch nicht der eigentliche Start des Neubaus für die dort geplante Siedlung der GWG, wie Geschäftsführer Alexander Mayer auf Anfrage der LZ berichtet.

Der Rohbau könne leider erst im September beginnen: „Vorher kriegen wir keine Firma her.“ Dann soll es möglichst schnell gehen. Deshalb entnehmen Arbeiter bereits Altlasten zur Beprobung. Außerdem verbessern sie den Boden so, dass darauf Gebäude stehen können. Die Aufschüttung wird künftig die Straße in das Wohngebiet tragen. Kanäle und andere Leitungen sind darin laut Mayer bereits verlegt. Foto: Christian Flemming

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen