Grundschüler erhalten Warnwesten

Lesedauer: 1 Min
Die AOK und die Kreisverkehrswacht statten die Grundschüler mit reflektierenden Überwürfen aus (von links): Silke Hudelmaier (Kl
Die AOK und die Kreisverkehrswacht statten die Grundschüler mit reflektierenden Überwürfen aus (von links): Silke Hudelmaier (Klassenlehrerin), Ingrid Bodenmüller-Bader (AOK Lindau), Franz-Peter Seidl (Kreisverkehrswacht Lindau) und die Erstklässler der Grundschule Oberreitnau. (Foto: aok)
Lindauer Zeitung

Um Kinder auf dem Weg zur Schule für andere Verkehrsteilnehmer sichtbarer zu machen, hat die AOK in Kooperation mit der Verkehrswacht 23 Schüler der Grundschule Oberreitnau mit reflektierenden Sicherheitsüberwürfen ausgestattet. Damit verringere sich das Unfallrisiko bei Dämmerung oder in der Dunkelheit etwa um die Hälfe, wie die AOK mitteilt. In ganz Bayern werden die Überwürfe an insgesamt 1800 Grund- und Förderschulen verteilt. „Wir freuen uns sehr, wenn unser Beitrag hilft, den Schulweg gerade für die kleinsten und schwächsten Teilnehmer am Straßenverkehr sicherer zu machen “, so Ingrid Bodenmüller-Bader von der AOK in Lindau. Und Franz-Peter Seidl von der Kreisverkehrswacht betont, „Verkehrssicherheit fördern und Verkehrsunfälle vermeiden – das ist unser Anspruch.“

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen