Genussherbst am Bodensee geht im Oktober in die siebte Runde

Lesedauer: 2 Min
Bei der Genusswanderung geht es durch Weinberge und Obstplantagen rund um Wasserburg.
Bei der Genusswanderung geht es durch Weinberge und Obstplantagen rund um Wasserburg. (Foto: landratsamt)
Lindauer Zeitung

Bereits zum siebten Mal laden die Gemeinden Lindau, Wasserburg, Nonnenhorn und Bodolz vom 12. bis 26. Oktober zum „Genussherbst am Bodensee“. Erstmals mit dabei sind auch die österreichischen Nachbarn aus Bregenz. Unter dem Motto „Genuss kennt keine Grenzen“ servieren sie gemeinsam ein köstliches Programm, wie das Landratsamt mitteilt.

Zum Auftakt findet am Samstag, 12. Oktober, eine Genusswanderung durch Weinberge und Obstplantagen rund um Wasserburg statt. An verschiedenen Genuss-Stationen lassen sich die Wanderer regionale Köstlichkeiten schmecken. Die „Street Food Market Austria“-Tour legt erstmals einen Halt in Lindau ein. Auf dem Therese-von-Bayern-Platz vor der Inselhalle servieren über 30 sogenannte Street Food Artists drei Tage lang mehr als 100 verschiedene Speisen. Treppauf, treppab spazieren die Teilnehmer der „Wein.Erlebnis.Tour“ am Samstag, 19. Oktober, auf Lindauer Türme und zu verborgenen Winkeln der Altstadt. An ausgesuchten Orten werden exzellente Seeweine und vorzügliche Spezialitäten gereicht. Beim Seaside Whisky Festival in Bregenz am Samstag, 12. Oktober, präsentieren Destillerien und Fachhändler auf zwei Motorschiffen Whiskys, Rums und Gins. Mit einem unvergesslichem Fest für die Sinne endet der Genussherbst am Samstag, 26. Oktober: In Nonnenhorn laden acht Gastronomiebetriebe zum „Essen und Tschässen“. Wer den Button für 13 Euro (Abendkasse 15 Euro) ersteht, hat Zugang zu allen Partys und spaziert gemütlich von Gasthaus zu Gasthaus. Spektakulär: 1000 geschnitzte Kürbisse erhellen den Feiernden den Weg.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen