Gartentage starten mit Sonnenschein

Lesedauer: 4 Min
 Freuen sich über den sonnigen Start (von links): Bernd Brunner, Gartenfachberater des Landkreises Lindau, Robert Sulzberger, Ve
Freuen sich über den sonnigen Start (von links): Bernd Brunner, Gartenfachberater des Landkreises Lindau, Robert Sulzberger, Veranstalter der Gartentage, sowie Helmut und Ulrike Reich, Dieter Gaissmayer und Ulrich Pfanner. (Foto: Susi Donner)

Die Lindauer Gartentage sind noch am Samstag von 10 bis 19 Uhr, und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Am Sonntag laden zudem Lindaus Einzelhändler von 12 bis 17 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag. Alle Vorträge und Zeiten zum Rahmenprogramm sind zu finden unter

www.gartentage-lindau.de

Regen bringt Segen – die Natur kann das Wasser gut gebrauchen und die Besucher schützen sich einfach ordentlich. Also kann das Wetter der liebgewonnen Tradition „Gartentage Lindau“, die zum 14. Mal auf der Hinteren Insel die Herzen aller Gartenfreunde höher schlagen lassen, nichts anhaben. Am Freitag wurden sie feierlich eröffnet, vom Veranstalter Robert Sulzberger, Ulrich Pfanner, dem Vizepräsidenten des Bayerischen Landesverbands für Gartenbau und Landespflege (der in diesem Jahr 125. Jubiläum feiert), „Staudenpapst“ Dieter Gaissmayer und Ulrike Reich, deren Bauerngarten 2018 als „Bayerns schönster Bauerngarten“ ausgezeichnet wurde.

Alle Redner betonten, dass die Gartentage direkt am Bodensee ein Erlebnis seien. Und obwohl zuvor die Regenwolken tief hingen: pünktlich zur Eröffnung klarte der Himmel auf und die Sonne schien warm auf die Besucher. 540 000 Mitglieder – Gartenbauvereine und Kleingärtner – sorgen, so Pfanner, für Biodiversität – also die Vielfalt von Tieren und Pflanzen, die immer wichtiger werde. Ulrike Reich sei ein Musterbeispiel für diese Vielfältigkeit, die auch die Gartentage Lindau widerspiegeln.

Noch während der Begrüßungsreden, die von der Aeschacher Bläsergruppe musikalisch begleitet wurden, strömten schon viele Besucher auf das Festgelände und flanierten zwischen Stauden, genossen das warme Sonnenlicht und die duftenden Kräuter, blühenden Pfingstrosen und vielen schönen Dinge für alle Sinne, und Allerlei für den heimischen Garten, und wurden gar nicht fertig mit schauen und entdecken. Klangschalen, Windräder, Gartenmöbel, Gewürze und vieles mehr, bunt, fröhlich und vielfältig. Eine Besonderheit der Gartentage bieten die Vorträge, und da gab es am Eröffnungstag mit Dieter Gaissmayer „Stauden – Herzstück des Gartens“ im Vortragszelt, und im Pulverturm referierte Adelheid Lingg zur „Brennnessel & Co – die Kraftspeicher vor unserer Haustüre“. Am Wochenende gibt es weitere Vorträge zu Gartenthemen.

Besucher schauten sich beim Korbmacher um, der Handwerk zum Anfassen präsentiert, und freuten sich über die Musik von Wolle Hermann oder dem Duo Arniphone. Wer selber Lust auf Gartenarbeit hat, der ist am Wochenende auf den Gartentagen gut aufgehoben. Hier gibt es alles, was es dafür braucht und gute Ideen dazu. Gartenfreunde werden im Gespräch mit den Ausstellern und bei Fachvorträgen im Pulverturm und im neuen Vortragszelt viel lernen.

Die Lindauer Gartentage sind noch am Samstag von 10 bis 19 Uhr, und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Am Sonntag laden zudem Lindaus Einzelhändler von 12 bis 17 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag. Alle Vorträge und Zeiten zum Rahmenprogramm sind zu finden unter

www.gartentage-lindau.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen