Gartenschau Lindau 2021: Neben dem Gelände wird es Parkplätze geben

Lesedauer: 3 Min
 Der plan zeigt das Kerngelände der Gartenschau mit den Anlagen, die nach der Veranstaltung wieder abgerissen werden, damit dort
Der plan zeigt das Kerngelände der Gartenschau mit den Anlagen, die nach der Veranstaltung wieder abgerissen werden, damit dort eine neue Siedlung entstehen kann. In diesem Bereich sind auch Parkplätze für Gartenschau-Mitarbeiter sowie die Einrichtungen der Hinteren Insel geplant. Direkt an der Thierschbrücke liegt einer der beiden Eingänge ins Gartenschaugelände, der andere ist beim Schützinger Weg geplant. (Foto: Christian Flemming)
Redaktionsleiter

Auch bei der Lindauer Gartenschau 2021 wird es einen Bereich geben, der nach Ende der Veranstaltung wieder abgerissen wird. Danach ist dort eine neue Siedlung geplant.

Die Verbände der Gärtner und Baumschulen, aber auch Gastgeberstadt Lindau und die Ministerien für Landwirtschaft und Umwelt sind bei Gartenschauen in Bayern traditionell mit eigenen Ständen vertreten. Hinzu kommen Themengärten, aber auch Kunsthandwerk, das zum Garten einfach dazugehört. All das soll in Lindau auf dem Teil des heutigen Seeparkplatzes untergebracht sein, der nach der Gartenschau als Baugebiet zur Verfügung steht.

Verantwortliche rechnen mit kostendeckender Besucherzahl

Die Planungen für dieses Kerngelände sind noch nicht weit fortgeschritten. Klar ist, dass dieser Bereich aus dem sogenannten Durchführungshaushalt finanziert wird, den Lindau auf 5,4 Millionen Euro beziffert. Darin sind auch Personalkosten sowie Werbung und Veranstaltungen der Gartenschau enthalten. Während sich einzelne Stadträte und Bürger Sorgen machen, dass dort ein Verlust entsteht, gehen Geschäftsführung und die Mehrzahl der Räte davon aus, dass Lindau so viele Besucher anzieht, deren Eintrittsgelder mitsamt Sponsorengeldern die Kosten decken.

Ebenfalls vertreten sein werden bei der Lindauer Gartenschau die Umweltverbände. Die sollen nach derzeitiger Überlegung ebenso in den früheren Hallen der Bahn AG nahe dem Schützinger Weg untergebracht sein wie die Blumenhalle. Auch WC-Anlagen und eine Gastronomie sind in den Hallen eingezeichnet. Auf dem heutigen Parkplatzgelände ist außerdem ein Biergarten geplant.

Zwischen dem Kerngelände und den Schienen soll es Lagerflächen geben und einen Parkplatz mit etwa 50 Stellplätzen für Mitarbeiter und VIP-Besucher, hinzu kommen Behinderten-Parkplätze. Außerdem sind etwa 80 Stellplätze für Mitarbeiter, Kunden und Besucher der Hinteren Insel, vor allem der IHK und der Volkshochschule geplant.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen