Fußballerinnen der SpVgg empfangen TSV Tettnang II

Lesedauer: 3 Min

Ein interessantes Derby der Regionenliga 6 steht am Sonntag, 15. April, zwischen den Fußballerinnen der Spielvereinigung Lindau
Ein interessantes Derby der Regionenliga 6 steht am Sonntag, 15. April, zwischen den Fußballerinnen der Spielvereinigung Lindau und dem TSV Tettnang auf dem Programm. Spielbeginn im städtischen Stadion ist um 11 Uhr. (Foto: dpa)

Mit dem TSV Tettnang II gastiert der Tabellensiebte der Regionenliga VI am Sonntag, 15. April, 11 Uhr, im Lindauer Stadion. Im Gegensatz zu Lindau hat Tettnangs Oberligareserve erst 13 Spiele absolviert. Sollte der TSV seine drei Nachholspiele gewinnen, würde er mit 35 Punkten bis auf den dritten Tabellenplatz vorrücken. Mit bisher 26 Punkten und 35:16 Toren hat die TSV-Zweite bislang nur ein Tor mehr kassiert als die Inselstädterinnen.

Dass Spiele zwischen der SpVgg Lindau und der Reserve des Oberligisten zumeist sehr spannend verlaufen, zeigten die vorherigen Partien. So gewann die Spielvereinigung in der Hinrunde beim TSV durch ein Freistoßtor von Annika Stohr in der 86. Minute mit 2:1. Auch das Spiel vor zwei Jahren in Lindau dürfte einigen noch in guter Erinnerung sein – als die SpVgg Lindau die Partie nach 1:3-Rückstand noch drehte und mit 4:3 gewann. „Spiele gegen den TSV Tettnang II haben immer ihren besonderen Reiz. So kann man im Vorfeld nie sagen, mit welcher Mannschaft sie antreten. Zudem verfügen sie über technisch ausgezeichnete Spielerinnen die in der Jugend meist in der Oberliga oder Bundesliga spielten. Auch bin ich gespannt, wie meine Mannschaft die lange Spielpause von vier Wochen verkraftet hat. Nach dem überraschenden Ausrutscher von Tabellenführer Haslach/Wangen hoffe ich, dass wir mit einem Sieg Druck auf den Spitzenreiter ausüben können“, sagt Lindaus Trainer Achim Schnober. Er hofft auch, dass seine Mannschaft die tolle Heimbilanz von neun Siegen in neun Heimspielen mit einem Torverhältnis von 49:6 ausbaut.

Unter der Woche wurden die Urteile für die am vorigen Wochenende ausgefallenen Spiele gefällt. So wurde die Partie zwischen der SG Aulendorf und der SpVgg Lindau mit 0:3 gewertet, sodass die Inselstädterinnen – nachdem Aulendorf keine Mannschaft stellen konnte – drei weitere Punkte gutschreiben konnten Mit dem gleichen Ergebnis wurde die Partie zwischen der SG Haslach/Wangen gegen Fronreute gewertet: Nachdem Fronreute ebenfalls keine Mannschaft stellen konnte, wurde der SGM ein 3:0 gutgeschrieben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen