Friedensräume laden zu zwei Veranstaltungen ein

Lesedauer: 2 Min
Lindauer Zeitung

Gleich zwei Veranstaltungen stehen am 15. Und 17. Juni in den Friedensräumen auf dem Programm. Am Freitag, 15. Juni, um 19.30 Uhr laden der Literaturkreis und die Friedensräume Lindau zu einem Abend mit Musik in die Villa Lindenhof ein. Im Mittelpunkt steht laut Vorschau Klaus Modicks Roman „Konzert ohne Dichter”. Der Roman erzählt von einem berühmten Bild des Malers Heinrich Vogeler, das als Inbegriff des Abendfriedens gefeiert wurde. Musikalisch begleitet wird der Abend von Claudia Ferber und Gertrud Fersch. Der Eintritt ist frei.

Am Sonntag, 17. Juni, um 19 Uhr wird mit „Ach, wenn doch endlich Frieden wäre! – Revoluzzer und Friedenstauben” an den Ersten Weltkrieg erinnert. Die Schauspielerin Sabine Lorenz und der Journalist Jürgen Widmer lassen unter anderem Erich Mühsam, Rainer-Maria Rilke, Klabund und Oskar Maria Graf zu Wort kommen. Die Musiker Jörg Them (Cello), Susanne Steingrüber (Violine), Julia Beemelmans (Violine) und Heidrun Kürzinger (Viola) spielen Musik aus unruhigen Zeiten. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen