Frauen werden nicht einfach nur alt

Lesedauer: 2 Min
„Frauenpower“ betitelt die Künstlerin Lisa Kölbl-Thiele dieses Bild.
„Frauenpower“ betitelt die Künstlerin Lisa Kölbl-Thiele dieses Bild. (Foto: oh)
Lindauer Zeitung

Seit 20 Jahren stellt die Künstlerin Lisa Kölbl-Thiele in der Galerie im Innenhof auf der Lindauer Insel einmal im Jahr ihre Bilder aus. Laut einer Pressemitteilung ist das für sie nun Anlass für eine „Retro-Spektive“.

In der ihr typischen Handschrift der aquarellierten Zeichnung zeigt die Malerin von Samstag, 14. April, bis Sonntag, 6. Mai, dass nicht nur in die Jahre gekommene Autos bei den Zuschauern Begeisterung hervorrufen können.

„Frauen werden nicht, wie man früher glaubte, im Laufe der Zeit einfach nur alt“, heißt es in der Pressemitteilung. „Sie werden auch nicht leise und bescheiden, sondern nehmen weiterhin herzhaft am Leben teil.“

Gemeinsam ein bisschen „retro“ werden

In humorvoller Art beschreiben die Bilder das junggebliebene weibliche Gefühl, das man „Unternehmungslust“ oder „Neugier“ nennt. Durch Fahrzeuge wie Bulli oder Ente komme auf den Aquarell-Gemälden der Malerin Lisa Kölbl-Thiele Nostalgie dazu, die eine vergangene Zeit heraufbeschwört, in der das Erlebnis wichtiger war als das Event, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Die Künstlerin lädt die Betrachter ihrer Bilder ein, gemeinsam mit ihr ein bisschen „retro“ zu werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen