Frauen fallen nicht auf Betrugsmasche herein

Lesedauer: 2 Min

Zwei Frauen aus Lindau erhalten Anrufe von Betrügern.
Zwei Frauen aus Lindau erhalten Anrufe von Betrügern. (Foto: Archiv: Julian Stratenschulte/dpa)
Lindauer Zeitung

Die Polizei warnt ausdrücklich vor solchen Anrufen und rät Angerufenen dazu, die Verbindung zu unterbrechen.

Einklappen  Ausklappen 

Zwei Frauen in Lindau haben jüngst Anrufe erhalten, in denen ihnen zu hohen Gewinnen gratuliert wurde. Dies stimmte natürlich nicht. Die beiden Damen reagierten richtig und fielen nicht auf die Betrugsmasche herein.

Eine 63-Jährige hat am Montagnachmittag einen Anruf von eine angeblichen Anwaltskanzlei erhalten. Ihr wurde mitgeteilt, 148 000 Euro gewonnen zu haben. Sie sollte an eine Notarin weitergeleitet werden. Die Verbindung mit der Notarin kam jedoch nicht zustande, woraufhin die 63-Jährige erneut einen Anruf erhielt, schreibt die Polizei. Jetzt kam der Anruf von der angeblichen Notarin selbst. Die Angerufene sollte zwei Gutscheine eines Onlineversandhauses im Wert von jeweils 100 Euro kaufen, damit der Gewinn ausgezahlt werden kann. Sie ging jedoch nicht auf die Forderung ein, erkannte den Betrugsversuch und es entstand kein Schaden.

Einen ähnlichen Anruf ging bei einer 64-Jährigen ein. Ihr wurde gesagt, dass sie vor Jahren an einem Gewinnspiel teilgenommen habe und aus diesem Abonnement Kosten in Höhe von 70 Euro erwachsen seien. Nachdem die Frau diese Geschichte infrage gestellt wurde, reagierte der Anrufer aggressiv und versuchte die 64-Jährige unter Druck zu setzen. Dies gelang ihm nicht, sodass auch hier kein Schaden entstand.

Die Polizei warnt ausdrücklich vor solchen Anrufen und rät Angerufenen dazu, die Verbindung zu unterbrechen.

Einklappen  Ausklappen 
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen