Falsche Polizeibeamten wollen in Lindau 20-mal betrügen

Lesedauer: 2 Min

Gleich mehrmals versuchen falsche Polizeibeamte am Donnerstag, in Lindau zu betrügen.
Gleich mehrmals versuchen falsche Polizeibeamte am Donnerstag, in Lindau zu betrügen. (Foto: Martin Gerten)
Lindauer Zeitung

Im Laufe des Donnerstags sind mehrere Personen auf die Dienststelle der Lindauer Polizeiinspektion gekommen und erstatteten Anzeige wegen des Phänomens „falsche Polizeibeamte“. Einige Anzeigen gingen auch telefonisch ein, insgesamt handelte es sich um rund 20 Fälle, wie die Polizei mitteilt.

Bei allen Betroffenen haben bisher unbekannte Täter angerufen und sich als Polizeibeamte verschiedener Dienststellen ausgegeben. Die Täter fragten die Betroffenen vor allem nach Bargeld, Kontoständen, Wertpapieren, Edelmetall und Schmuck zu Hause. „Absicht der Täter ist es bei dieser Masche den Betroffenen Infos zu entlocken, um später Profit daraus zu schlagen“, schreibt die Polizei. Zum Start ins Wochenende konnten die dreisten Trickbetrüger glücklicherweise keinen Lindauer Bürger täuschen. Die Polizei warnt: „Falls Sie selbst von solchen Anrufen betroffen, sind lassen sie Vorsicht walten und wenden sie sich an die richtige Polizei.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen