Exhibitionisten entblößen sich im Bus

Lesedauer: 2 Min

Zwei Exhibitionisten entblößen sich im öffentlichen Nahverkehr in Lindau.
Zwei Exhibitionisten entblößen sich im öffentlichen Nahverkehr in Lindau. (Foto: Symboldbild/dpa)

Gleich zweimal ist die Polizei am frühen Montagabend wegen eines Exhibitionisten angerückt. Der erste Vorfall ereignete sich gegen 17 Uhr in einem Omnibus des Schienenersatzverkehrs im Bereich Nonnenhorn. Ein hier noch bislang unbekannter korpulenter Mann im Alter von rund 30 Jahren und einem Vollbart, manipulierte vor einer jungen Lindauerin an seinem Glied. Bis die verständigte Polizei eingetroffen war, konnte der Sexualtäter unerkannt entkommen. Ein weiterer Exhibitionist lies gegen 21 Uhr seine Hose im Stadtbus am ZUP herunter und manipulierte ebenfalls an seinem Geschlechtsteil. Die herbeigerufene Polizei konnte das weitere Geschehen unterbinden und stellte die Personalien des 32-jährigen Kempteners fest. Dieser reagierte äußert aggressiv gegenüber den Beamten. Er musste die Polizei auf die Dienststelle begleiten. Nach der erfolgten Anzeigenaufnahme wegen des Sexualdelikts wurde er in das Bezirkskrankenhaus nach Kempten verbracht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen