EVL steht vor erstem Heimspieltest am 16. September

Lesedauer: 3 Min
Lindauer Zeitung

Die Eishockeyfans der EV Lindau Islanders können erstmals am Sonntag, 16. September, die neue Oberligamannschaft auf dem heimischen Eis in der Eissportarena im Eichwald begutachten. Erstes Bully im Heimspiel während der Vorbereitungsphase gegen den Ligakonkurrenten ERC Bulls Sonthofen unter Trainer Martin Sekera, dem ehemaligen EVL-Spieler Lindau Islanders, ist um 18 Uhr.

Laut Pressemitteilung gelang es den beiden Lindauer Eismeistern Florian Grieger und Harald Schmode in zahlreichen Zusatzschichten, trotz der aktuell hohen Außentemperaturen das Eis rechtzeitig zum ersten Heimspielwochenende fertigzustellen. Vor dem ersten Heimauftritt während der Testphase gastiert die Mannschaft von EVL-Headcoach Chris Stanley am Freitag, 14. September, ab 19.30 Uhr beim EC Peiting.

Zur Vorbereitung auf die dritte Oberligasaison verbrachten die EV Lindau Islanders ein zweitägiges Trainingslager in Sterzing. Ziel der Zusammenkunft in Südtirol war es, den Zusammenhalt der Mannschaft zu stärken und alle Spieler im Team zu integrieren. Bei den beiden Testspielen gegen die HC Falcons Brixen und die WSV Sterzing Broncos aus der Alps Hockey League konnte die Eishockeymannschaft vom Bodensee überzeugen.

„Zwei Siege und ein Shutout im ersten Spiel für Lucas Di Berardo stimmen uns positiv für das kommende Wochenende“, meinte Sascha Paul, sportlicher Leiter der EV Lindau Islanders. „Das junge Team ist heiß auf die bevorstehende Oberligasaison und agiert bereits hervorragend als Mannschaft.“ Als Gastspieler wurden die EV Lindau Islanders von Travis Pruden aus Bad Nauheim unterstützt. Auch am kommenden Wochenende soll das 19-jährige Eishockeytalent für Lindau aufs Eis gehen.

Mit Peiting und Sonthofen warten zwei starke Mannschaften aus der Oberliga Süd auf Lindau. Peiting konnte unter Trainer Sebastian Buchwieser, dem Meistermacher der Islanders am Ende der Bayernligasaison 2014/15, bisher alle drei Spiele der Vorbereitungsrunde gegen Landsberg und Sonthofen für sich entscheiden. Auch die Bulls aus Sonthofen unter Martin Sekera zeigten in den ersten Spielen gute Ansätze, hatten bisher jedoch mit der Chancenverwertung zu kämpfen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen