ESV-Rennläufer steigern sich

Lesedauer: 2 Min
 Der Skinachwuchs des ESV schlägt sich gut.
Der Skinachwuchs des ESV schlägt sich gut. (Foto: Verein)
Lindauer Zeitung

Sonne und leichter Schneefall sind die Prognose für die zweite Auflage der FotoPremio.de-Kreiscup-Rennserie am vergangenen Sonntag auf der Thaler Höhe bei Missen gewesen. Doch empfing eine Neuschneedecke das 14-köpfige Skiteam des ESV Lindau. Nachdem witterungsbedingten Verzögerungen starteten die Teilnehmenden. Am Ende gab es für den ESV Podestplätze

Das diesjährige Rennküken des ESV Lindau, Maya Mund (AK U8 weiblich), fuhr auf den dritten Rang ein. Dieses Platzierung fühlte sich wie ein Sieg an, da sie gerade erst ihre Schienbeinfraktur ausgeheilt hatte. In der Klasse U9 Mädchen sicherte sich Moana Schroff mit Rang zwei ebenfalls einen Podestplatz. Ihre Kontrahentin um den Gesamtsieg Lina Baldauf war erneut nur leicht vor ihr.

Ein ebenso leicht angeschlagener Hugo Fassbender (AK U9 männlich) stürzte sich ebenfalls in den Lauf und belegte am Ende den fünften Platz. In der Klasse U10 weiblich belegten Janine Vetter Platz sechs und Emilia Geser Platz zehn. Die gesamtführende Alessia Reck vom Ski-Club Bodensee Lindau war auch an diesem Tag nicht zu schlagen. Jaro Roger (U10 männlich) fand dagegen nicht die perfekte Spur und fand sich am Ende auf Platz neun in der Tabelle wieder. Und in der Klasse U11 männlich fuhr Luca Mund erneut ein Top-Rennen. Der Vorsprung der Konkurrenz und Kaderathleten schrumpfte zusehends, womit der sechste Platz ein sehr gutes Ergebnis für Luca war.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen