ESV ehrt verdiente Mitglieder

Lesedauer: 4 Min
 Die Geehrten (von hinten links): Claudia Schober, Daniela Schober, Susanne Klier, Alfred Bernhard, Karl Schober sowie (Mitte vo
Die Geehrten (von hinten links): Claudia Schober, Daniela Schober, Susanne Klier, Alfred Bernhard, Karl Schober sowie (Mitte von links), Mitte von links Ring Otto, Hörberg Michael, von unten links Kohnle Herbert,Pfleghard Alfred, Bodler Heinz. (Foto: esv)
Lindauer Zeitung

Die Mitglieder des Eisenbahnsportvereins (ESV) Lindau haben sich kürzlich zur Hauptversammlung getroffen. Der Verein hat langjährige Mitglieder geehrt, außerdem standen Vorstandswahlen an, wie es in einer Pressemitteilung des Vereins heißt.

Der Verein zählt aktuell 843 Mitglieder, darunter 319 Jugendliche bis 21 Jahre und 524 Erwachsene. Das sportliche Angebot des ESV reicht vom Angeln und Skifahren über Kegeln auf auswärtigen Bahnen bis zum Sportschießen, Bergsteigen, Bergwandern, Fußball für Senioren und Faustball.

In der Sitzung gedachte man zunächst der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder, bevor die Vorstandschaft ihre Jahresberichte präsentierte.

Der ESV ist laut Vorstand erfolgreich und steht finanziell auf gesunden Füßen. In allen Abteilungen habe man sehr gute Leistungen im Jugend-, Erwachsenen- und Seniorenbereich erzielt. Das gehe natürlich nur mit guten Abteilungsleitungen, die „beste Arbeit geleistet haben“, wie es weiter heißt.

Neue Abteilungsleiterin

In der Kegelabteilung gab es einen Wechsel: Neue Abteilungsleiterin ist Edelgard Schnappauf.

Viel zusätzliche Arbeit und finanzieller Aufwand seien auf die Abteilungen zugekommen. Ein Dankeschön gelte vor allem den vielen Helfern, die ihre Aufgaben, wie der Vorstand schreibt, „super erledigt“ haben. Der Verein dankt vor allem allen Hüttenwarten, Hauswarten, Übungsleitern, Eltern und Aufsichtspersonen für deren unermüdlichen Einsatz. „Viele von euch haben Zeit und Geld aufgewendet, um am Training und Sportbetrieb teilnehmen zu können. An dieser Stelle möchte ich allen herzlichen Dank sagen für die erbrachten Leistungen zum Wohle der Jugend. Ich bitte euch, weiterhin so tatkräftig mitzuarbeiten. Wir betreiben gezielt Breitensport und bieten unseren Mitgliedern die Möglichkeit, die Freizeit sinnvoll zu gestalten und sich zu betätigen. Den Sportlern, die den Verein fair vertreten haben und den ESV in großartiger Weise bekannt machen, ein Dankeschön“, sagte Vorsitzender Wolfgang Hyrenbach. Im Verein werde nicht nur sportliche Betätigung gefördert, sondern auch der Zusammenhalt und die Kameradschaft gepflegt. Besonders solle der Jugend das Leben in der Gemeinschaft vermittelt und vorgelebt werden. „Helft weiterhin, das zu erhalten, wofür wir viele Jahre lang gearbeitet haben.“

Die Entlastung des Vorstandes erfolgte einstimmig. Die Vorstandswahlen brachten folgende Ergebnisse: Vorsitzender Wolfgang Hyrenbach wurde im Amt bestätigt, sein Stellvertreter bleibt Holger Willhalm. Rolf Hell betreut die Finanzen, Schriftführerin ist Petra Schmid, zu Revisoren wurden Hans Jörg Meier und Bernd Ockert gewählt. Beisitzer sind Jonas Haug und Wolfgang Biskupek.

Dem Verein ist es ein besonderes Anliegen, auf den Jugendschutz zu achten. „Denn die Eltern der Kinder und Jugendlichen sollen wissen, dass sie bei uns gut aufgehoben sind“, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen