Es gibt noch Karten für den Beethoven-Hölderlin-Abend

 Corinna Harfouch bringt mit der Pianistin Hideyo Harada Werke von Hölderlin und Beethoven auf die Bühne des Stadttheaters.
Corinna Harfouch bringt mit der Pianistin Hideyo Harada Werke von Hölderlin und Beethoven auf die Bühne des Stadttheaters. (Foto: Dirk Dunkelberg)
Lindauer Zeitung

Corinna Harfouch und Hideyo Harada eröffnen an diesem Samstag, 2. Oktober, 19.30 Uhr mit dem Programm „O Asia, das Echo von dir“ die neue Saison im Lindauer Stadttheater. Sie bringen eine Wort-Musik-Collage zu Hölderlin und Beethoven auf die Bühne.

Das Kulturamt verspricht zwei großartige Frauen: eine Pianistin, die alle Gefühlsregungen klanglich ausschöpft, und eine der bekanntesten deutschen Charakterdarstellerinnen in Film, Fernsehen und Theater. Harfouch und Harada haben ein Beethoven-Hölderlin-Programm zusammengestellt. Ludwig van Beethoven und Friedrich Hölderlin verbindet nicht nur ihr Geburtsjahr 1770. Beide haben Werke von eruptiver Kraft geschaffen und haben Grenzen überwunden.

Auch darstellerische Elemente werden mit einbezogen

Harfouch und Harada haben sich das Doppeljubiläum 2020 zum Anlass genommen, den Gemeinsamkeiten in Beethovens und Hölderlins Leben und Werk nachzuspüren. Eine Textcollage aus Briefen und Tagebuchaufzeichnungen Beethovens, Gedichten und Selbstzeugnissen Hölderlins sowie Auszügen aus dessen aufschlussreichem Roman „Hyperion“ treffen auf musikalische Werke aus der mittleren und späten Schaffensperiode des Wiener Klassikers. Eng verknüpfen sich dabei Wort und Ton, gehen ineinander über oder auseinander hervor. Auch darstellerische Elemente werden mit einbezogen.

Für den Abend im Lindauer Stadttheater gibt es noch Karten, die ausschließlich an der Theaterkasse erhältlich sind: Telefon 08382 / 9113911, E-Mail: theaterkasse@kultur-lindau.de. Die Theaterkasse (An der Kalkhütte 2a, direkt neben dem Haupteingang des Stadttheaters) ist Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag, Samstag zwischen 10 und 13.30 Uhr geöffnet, Montag, Dienstag, Donnerstag zusätzlich zwischen 15 und 17 Uhr. Am Mittwoch bleibt die Theaterkasse geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen