Elektrifizierung und Ausbau der Strecke München – Lindau beginnt

Lesedauer: 3 Min
 Am Donnerstag, 11. April, beginnen die Arbeiten auf der Strecke zwischen Lindau und München.
Am Donnerstag, 11. April, beginnen die Arbeiten auf der Strecke zwischen Lindau und München. (Foto: dpa)
Lindauer Zeitung

Die Deutsche Bahn beginnt am Donnerstag, 11. April, mit den weiterführenden Baumaßnahmen auf der Strecke München – Lindau im Rahmen der Elektrifizierung der Württemberg-Allgäu-Bahn. In diesem Zusammenhang kommt es zu Fahrplanänderungen und Zugausfällen mit Schienenersatzverkehr (SEV) in unterschiedlichen Streckenabschnitten, teilt das Unternehmen in einem Schreiben mit.

Vom 11. April bis 15. September finden die Bauarbeiten im Abschnitt Aichstetten – Kißlegg – Hergatz statt. Aufgrund der umfangreichen Baumaßnahmen wird der Streckenabschnitt komplett gesperrt. Die Regionalbahnen (RB) von und nach Memmingen fallen im angegebenen Zeitraum zwischen Aichstetten und Lindau aus und werden durch Busse ersetzt. Die Ersatzbusse halten in Aichstetten, Leutkirch, Kißlegg, Wangen, Hergatz und Lindau jeweils am Bahnhof.

Regional-Express (RE) 57418 (ab München um 18.20 Uhr) ist von der Streckensperrung ebenfalls betroffen und fällt zwischen Memmingen und Lindau aus. Es verkehrt ein Ersatzbus mit zusätzlichem Halt in Tannheim und in Marstetten-Aittrach. RE 57405 (ab Lindau Hbf um 7.07 Uhr) fällt bis Memmingen aus. Es verkehrt von Montag bis Freitag ein Bus um 5.40 Uhr über Hergatz nach Aichstetten mit Anschluss an die Regionalbahn. Am Samstag und Sonntag fährt der Bus von Lindau bis Memmingen ohne Halt in Marstetten-Aittrach und Tannheim.

Reisende und Pendler können zwischen Hergatz und Lindau ersatzweise die nicht von den Änderungen betroffenen Regelzüge benutzen.

Am 16. September werden die Arbeiten zwischen Aichstetten und Kißlegg abgeschlossen und der Streckenabschnitt wieder für den Zugverkehr freigegeben.

Die Streckensperrung bis Hergatz sowie die Ersatzbusse ab/bis Lindau Hbf bleiben bis zum 6. Oktober bestehen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen