Eisschwimmer Paul Bieber schwimmt in die Weltspitze

Lesedauer: 3 Min
 Paul Bieber an der Amstel in Amsterdam.
Paul Bieber an der Amstel in Amsterdam. (Foto: PR/Lasse de Groot)
Lindauer Zeitung

Eine kleine Panne gab es, doch am Ende zeigte es Paul Bieber vom TSV Lindau sich selbst und seinen Kritikern: Bei eisigen Temperaturen von 5,2 Grad ging der Extremsschwimmer beim Amstel Ice Swim in Amsterdam am ersten Wettkampftag über 200-Meter-Freistil an den Start. Für den 36-jährigen eine große Herausforderung, musste er noch im letzten Winter bei der deutschen Meisterschaft genau über diese Distanz nach 125 Metern das Wasser unfreiwillig verlassen.

Aber in diesem Jahr lief es besser, er landete sogar fast auf Anhieb auf dem Treppchen. „Mit dem vierten Platz bin ich absolut zufrieden. Dank der Tipps von den erfahrenen Eisschwimmern Uli Munz aus Bad Waldsee und Hamza Bakircioglu aus Sonthofen konnte ich nach etwa 50 Metern mein Tempo finden und kontinuierlich schwimmen“, so Bieber begeistert.

Am zweiten Wettkampftag ging es mit 100-Metern-Freistil los. Und ausgerechnet hier passierte Bieber ein Missgeschick: Nach etwa 50 Metern, als Führender der Gesamtwertung, schwamm der Extremsportler eine Boje zu früh zurück. „Keine Ahnung, wie das passieren konnte. Vielleicht war mein Kopf kurzfristig eingefroren“, so Bieber schmunzelnd, der hier nur auf Platz zehn landete.

Über die anschließenden 50-Meter-Freistil ging der Lindauer dann mit viel Wut in Bauch an den Start. Aber auch hier reichte es nicht ganz für das Podium. Mit Platz fünf ist Bieber dennoch absolut zufrieden. Zumal er in seiner Altersklasse alle Wertungen gewann. „Es ist klar, dass ich als Neuling in diesem Sport und in der offenen Klasse nicht sofort vorne mitschwimmen kann, allerdings kann ich jetzt sehr zuversichtlich auf die deutschen Meisterschaften am kommenden Sonntag und Montag in Veitsbronn blicken“, so Bieber.

Dort möchte der Extremsportler seine Titel über 50-Meter-Freistil und 50-Meter-Brust verteidigen und auf drei weiteren Disziplinen (200-Meter-Freistil, 100-Meter-Brust und 50-Meter-Schmetterling) auf Titeljagd gehen.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen