Eine Handbreit Vorsprung reicht

Lesedauer: 2 Min
Lindauer Zeitung

Die 8mR-Klasse hat am vergangenen ihren Saisonabschluss im Lindauer Segler-Club (LSC) ausgetragen. „Am Anfang sah es nach gar keinem Wind aus,“ meinte Wettfahrtleiter Stefan Latzel. „Aber dann sind doch noch anderthalb Windstärken aus West gekommen, die reichten für eine reelle Wettfahrt.“

Ein zweiter Lauf – von vier geplanten – wurde angeschossen, dann aber wegen zu wenig Wind wieder abgeschossen. Es siegte Siggi Buss mit der H1 „Lucky Girl“ vom Yacht Club Langenargen mit einer Handbreit Vorsprung vor Christoph Reuschl (LSC) auf der H9 „Elfe II“ und Werner Deuring vom Yacht Club Bregenz mit der „Conquistador“.

Insgesamt waren sieben Achter am Start. Die 8mR-Schiffe gehören zu den größten Booten am See und werden mit sechs oder sieben Mann Besatzung gesegelt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen